iPad Pro 10.5: So soll Apples neues High-End-Tablet aussehen

Her damit9
Das iPad Pro 10.5 soll schmalere Display-Ränder erhalten
Das iPad Pro 10.5 soll schmalere Display-Ränder erhalten(© 2017 iDrop News / Benjamin Geskin)

Gerüchten zufolge wird Apple im Juni im Rahmen der "World Wide Developers Conference" (WWDC) 2017 das iPad Pro 10.5 vorstellen. Noch ist offen, wie sich das Tablet von den bereits erhältlichen Pro-Modellen unterscheidet. Womöglich könnte der Rand um den Bildschirm herum schrumpfen.

Der Designer Benjamin Geskin hat via Twitter Bilder veröffentlicht, auf denen das iPad Pro 10.5 als 3D-Bauzeichnung zu sehen sein soll. Dieses Render-Modell haben Hüllen-Hersteller angeblich erhalten, um passende Cases für das kommende Tablet von Apple anzufertigen. Viele Details sind darauf zwar nicht zu erkennen, doch auf Basis dieser Bilder hat der Designer nun ein Mockup erstellt, wie AppleInsider berichtet.

Mehr Display, weniger Gehäuse

Den Render-Bildern zufolge könnte Apple dem Display des iPad Pro 10.5 viel Platz auf der Vorderseite einräumen. Im Vergleich zu anderen iOS-Tablets der Pro-Reihe sind offenbar besonders die Ränder links und rechts viel schmaler geworden und sollen pro Seite nur noch 7 mm betragen. An der oberen und unteren Seite betrage die Dicke des Randes 19 mm. Insgesamt soll das iPad Pro 10.5 also nur wenig größer als das iPad Pro 9.7 sein.

Es sei zudem möglich, dass vier Lautsprecher im iPad Pro 10.5 verbaut werden. Ob die Render-Aufnahmen von Geskin tatsächlich das Gerät so zeigen, wie Apple es entworfen und gebaut hat, erfahren wir voraussichtlich am 5. Juni 2017. Dann beginnt die Keynote auf der WWDC 2017.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 12: Kann es AirPods und Co. mit Ener­gie versor­gen?
Michael Keller
Das iPhone 12 fällt optisch durch flache Kanten auf – und durch die blaue Farbvariante
Könnt ihr mit dem iPhone 12 andere Geräte aufladen? Hinweise auf eine solche Funktion liefert ein offizielles Dokument.
iPhone 12: Warum ihr nach dem Kauf die Corona-Warn-App über­prü­fen soll­tet
CURVED Redaktion
Nach dem Einrichten des iPhone 12 solltet ihr die Corona-Warn-App überprüfen (Bild: Galaxy S10)
Nach der Einrichtung des iPhone 12 (Pro) kann es unter Umständen zu Problemen mit der Corona-Warn-App kommen.
Die besten Smart­pho­nes unter 400 Euro: Von Apple bis Xiaomi
Francis Lido
UPDATESmart19Das Xiaomi Mi 9 ist eines der besten Smartphones unter 400 Euro
Die besten Smartphones unter 400 Euro? Wir verraten euch, welche Geräte in dieser Preisklasse am attraktivsten sind.