iPad Pro (2018) soll Apple A11X mit acht Kernen erhalten

Her damit !16
Das iPad Pro (2018) könnte wie auf diesem Konzept-Bild aussehen
Das iPad Pro (2018) könnte wie auf diesem Konzept-Bild aussehen(© 2017 Twitter.com/VenyaGeskin1)

Das nächste iPad Pro soll 2018 von Apple vorgestellt werden. Offenbar könnte dieses eine sehr hohe Performance besitzen: Verbaut wird angeblich ein Apple A11X – mit gleich acht Kernen. Zudem werde der Chip vermutlich noch effizienter arbeiten.

Einen Chipsatz mit acht Kernen von Apple hat es bisher noch nicht gegeben. Das iPad Pro (2018) wird also das erste Gerät des Herstellers, das einen solchen SoC erhält, dies behaupten GSMArena zufolge Insider aus der Industrie. Der Apple A11X dürfte auf dem A11 Binoic basieren, der im iPhone 8, iPhone 8 Plus und iPhone X zum Einsatz kommt. Diese Smartphones sind derzeit die schnellsten auf dem Markt.

Schnell und effizient?

Von den acht Kernen des Apple A11X seien drei (genannt "Monsoon") mit viel Leistungs-Potenzial ausgestattet, um komplexe Aufgaben zu bewältigen. Die restlichen fünf Kerne, die "Mistral" heißen, arbeiten effizienter, schonen daher den Akku und kommen bei Aufgaben zum Einsatz, die nicht viel Rechenleistung erfordern. Zum Vergleich: Der A11 Bionic besitzt zwei Kerne mit hoher Leistung und vier effizientere.

Der A11X könnte neben der hohen Geschwindigkeit auch eine verbesserte Effizienz bieten und weniger Akku verbrauchen als der Apple A10X: Angeblich wird der Chipsatz im 7-nm-Verfahren hergestellt, wie es auch beim Apple A12 der Fall sein werde. Letztgenannter SoC wird vermutlich in den iPhone-Modellen zum Einsatz kommen, die Apple im Herbst 2018 präsentiert. Das iPad Pro (2018) wird im Frühling 2018 erwartet.

Weitere Artikel zum Thema
iPad Pro: Entwick­ler opti­mie­ren Gmail für rahmen­lo­sen Bild­schirm
Sascha Adermann
Das neue iPad Pro hat einen Display mit einem schmalen Rahmen – den Gmail nun besser ausnutzt
Bessere Übersicht eurer E-Mails auf dem iPad Pro: Google hat seine Gmail-App endlich für die Bildschirme der aktuellen iPad-Pro-Modelle optimiert.
iPad Pro (2018): So hat Apple einen Werbe­spot auf dem Tablet erstellt
Francis Lido
Apple iPad Pro 2018
Apple beweist: Das iPad Pro (2018) eignet sich sogar für kommerzielle Werbespots. Der Hersteller hat einen davon komplett mit dem Tablet erstellt.
eSIM: Was steckt hinter dem neuen Stan­dard?
Arne Schätzle
Vorreiter in Sache eSIM: Apple hat bereits viele seiner aktuellen Smartphones mit eSIM ausgerüstet.
Immer mehr Smartphones und Co. werden mit eSIM ausgestattet. Was steckt dahinter? Wir haben alle wichtigen Infos zum Thema zusammengestellt.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.