iPad Pro: Logitech präsentiert erste Drittanbieter-Tastatur CREATE

Unfassbar !8
Die Tastatur von Logitech erscheint zusammen mit dem iPad Pro
Die Tastatur von Logitech erscheint zusammen mit dem iPad Pro(© 2015 Logitech)

Logitech stellt seine Tastatur CREATE für das iPad Pro vor: Nur wenige Stunden nach dem Ende der Apple-Keynote am 9. September hat Logitech ein mit dem Tablet kompatibles Keyboard präsentiert. Laut der Pressemitteilung des Herstellers soll die CREATE-Tastatur alle einzigartigen Features des iPad Pro unterstützen.

Dazu gehört zum Beispiel die Anbindung mittels des sogenannten "Smart Connector", berichtet 9to5Mac. Auf diese Weise wird die CREATE-Tastatur über das iPad Pro mit Energie versorgt. Durch die magnetische Verbindung zwischen den Geräten ist außerdem sichergestellt, dass sie kein zusätzliches Kabel oder Bluetooth benötigt. Das Keyboard kann für den Transport auch als Hülle für das iPad Pro verwendet werden und soll das Gerät vor Kratzern und Stößen schützen.

"Andere Hälfte des iPad Pro"

Logitech habe eng mit Apple zusammengearbeitet, um die Tastatur von der Funktion und vom Design her an das iPad Pro und iOS 9 anzupassen. Laut Michele Hermann, der Vizepräsidentin der Mobil-Sparte von Logitech, soll sich das Keyboard "wie die andere Hälfte Eures iPad Pro anfühlen."

Die CREATE-Tastatur von Logitech soll in den USA und einigen "ausgewählten Ländern" in Europa und Asien erscheinen – und ab demselben Tag wie das iPad Pro erhältlich sein. Ob Deutschland zu diesen Ländern gehört, ist bislang nicht bekannt. Apples eigene Tastatur für das Tablet soll zum Release 169 Dollar kosten; es ist davon auszugehen, dass der Preis für das CREATE-Keyboard sich in einem ähnlichen Rahmen bewegt. Einen ersten Eindruck von dem neuen Apple-Tablet vermittelt Euch unser Hands-On zum iPad Pro inklusive Video.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 13: Rollt das Update in zwei Teilen aus?
Francis Lido
iPhone Xs und Xr bekommen iOS 13 am 19. September
Das Update auf iOS 13 steht kurz vor dem Release. Doch diverse angekündigte Features wird Apple erst mit dem nächsten Update nachreichen.
iPhone 11: Repa­ra­tur kostet mehr als Mittel­klasse-Smart­pho­nes
Christoph Lübben
Peinlich !9Beim iPhone 11 (Pro) ruft Apple für Reparaturen außerhalb der Garantie hohe Preise ab
Apple nennt nun die Reparatur-Preise für das iPhone 11 (Pro). Zum Teil sind diese teurer als neue Android-Smartphones der oberen Mittelklasse.
Apple iPhone: E-Mail einrich­ten – so klappt es
Francis Lido
In Apples Mail-App könnt ihr diverse Konten hinterlegen
Ihr wollt ein E-Mail-Konto auf eurem iPhone einrichten? Wir zeigen euch, welche Schritte dafür notwendig sind.