iPads für die NHL: Eishockey-Teams sollen in Zukunft Apple-Tablets erhalten

Durch den Vertrag könnten alle NHL-Spieler mit iPads ausgestattet werden – Tim Cook würde sich freuen
Durch den Vertrag könnten alle NHL-Spieler mit iPads ausgestattet werden – Tim Cook würde sich freuen(© 2015 Apple)

Offenbar liegen Apples Geschäftsambitionen alles andere als auf Eis: In der NHL sollen Eishockey-Teams nämlich mit iPads ausgestattet werden. In trockenen Tüchern ist der Deal allerdings noch nicht, wie AppleInsider berichtet.

Demnach sollen gerade die Verhandlungen über einen langfristigen Vertrag laufen. Die Informationen stammen offenbar von anonymen Quellen, die sich an den TV-Sender "The Sports Network" (TSN) aus Kanada gewandt haben sollen. Schon zuvor hat sich Apple an einer Vereinbarung im Sektor Profisport versucht. Die Gespräche mit der US-Basketballliga NBA seien aber letztendlich gescheitert. Es ist gut möglich, dass Apple bei der NHL nun mehr Erfolg hat.

Apple gegen Microsoft

Dabei soll Apple laut TSN nicht die einzige Firma sein, die sich mit der NHL in Verhandlungsgesprächen befindet. Auch Mitbewerber Microsoft soll ebenso wie Apple schon seit Jahren Gespräche mit der Eishockeyliga über einen möglichen Deal führen – womöglich mit einem Surface-Gerät als Konkurrenzprodukt. Durch die Ausstattung aller Eishockey-Teams mit iPads oder Microsoft-Tablets könnte eine einheitliche Plattform für die Spieler geschaffen werden.

Sollte Apple nun die Zusage bekommen, ist angeblich eine jährliche Zahlung an die NHL von mindestens 5 Millionen Dollar im Gespräch – zusätzlich zu den iPads für die Mannschaften der Eishockeyliga. Allerdings habe sich Apple bisher immer geweigert, für einen Sponsorendeal zusätzlich zu zahlen. Deshalb bleibt offen, ob diese Summe letztendlich wirklich Bestandteil des Vertrages sein wird. Noch seien die Verhandlungen nicht beendet; es könnte also auch noch möglich sein, dass die Vereinbarung gar nicht zustande kommt. Auch ist unklar, ob die Spieler ein iPad Air 2 oder ein iPad Pro erhalten würden.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 11 Pro meets Lady Gaga: Popstar dreht Musik­vi­deo mit Apple-Handy
Lars Wertgen
Lady Gaga IPhone 11 Pro
Lady Gaga ist mit neuer Single zurück auf dem Musik-Thron. Das Video zu ihrem neuen Clip entstand auf einem iPhone 11 Pro – und ist beeindruckend.
Apple Watch: Darum schlägt sie bei Herz­pro­ble­men nicht immer Alarm
Francis Lido
Auch die Apple Watch erkennt Herzprobleme nicht zu hundert Prozent
Nicht immer erkennt die Apple Watch Herzprobleme zuverlässig. Vorhofflimmern bleibt mitunter unbemerkt.
iPhone kaputt? Apple arbei­tet an neuem Retter-Feature
Guido Karsten
Wenn euer iPhone kaputt ist, lässt es sich bald vielleicht viel einfacher wiederherstellen
Die aktuelle Beta-Version von iOS 13.4 hütet ein spannendes Geheimnis. Offenbar enthält es Teile einer neuen Funktion zur Rettung defekter iPhones.