iPhone 12: Tritt Apple mit dieser Kamera gegen das Galaxy S20 Ultra an?

Bis zur Präsentation des iPhone 12 müssen wir uns noch etwas gedulden. Ein Leak diverser Kamera-Features weckt in uns jedoch schon jetzt reichlich Vorfreude. Zudem gibt es (eine kleine Hoffnung) auf ein rotes iPhone. 

Samsung hat mit der Kamera des Galaxy S20 Ultra ein Statement gesetzt und Huawei dürfte beim P40 ebenfalls einige Asse im Ärmel haben. Das ist natürlich auch Apple nicht entgangen, weshalb man in Cupertino den Fokus angeblich klar auf die Kamera des iPhone 12 legt. Dies berichtet EverythingApplePro und beruft sich auf Informationen, die Leak-Experte Max Weinbach mit ihm geteilt hat.

Erstmals seit Jahren könnte Apple die Anzahl der Megapixel seiner Kamera nach oben schrauben. Die Entwickler testen für das iPhone 12 offenbar einen Kamera-Prototyp mit 64 MP. Seit dem iPhone 6s setzt Apple konsequent auf 12 MP, so auch beim aktuellen iPhone 11. Ein Sensor mit 108 MP wie beim Galaxy S20 Ultra gilt als ausgeschlossen.

Bewahrheitet sich die Information, wäre das künftige Top-Smartphone von Apple der Kamera des Samsung-Handy aber nicht per se unterlegen. Für gute Bilder sind unter anderem auch hochwertige Kamera-Linsen und eine gut abgestimmte Software verantwortlich. In beiden Punkten überzeugt Apple traditionell.

Makrobilder mit Ultraweitwinkel?

Zum Kamera-Setup soll auch eine neue Ultraweitwinkellinse gehören, die 35 Prozent mehr Licht erfassen soll als das Objektiv im aktuellen Modell. Ihr dürftet demnach mit der Knipse auch bei schwächeren Lichtverhältnissen bessere Bilder machen. Der Blickwinkel soll dagegen gleich bleiben. Dafür ändert sich wohl die Brennweite. Mit dem iPhone 12 könnt ihr demnach näher an Motive heranzoomen und das Objektiv als eine Art Makrolinse nutzen.

So könnte ein iPhone 12 Pro in Rot aussehen(© 2020 YouTube/EverythingApplePro)

Nachtmodus für alle Kameras

Künftig steht euch der Nachtmodus auch mit dem Teleobjektiv, Ultraweitwinkel und der Selfiekamera zur Verfügung. Bislang ist das Feature nur für die Hauptkamera freigeschaltet. Aus der Frontkamera soll ein Weitwinkel werden. Dieses Feature ist derzeit aber noch in der Schwebe, da Apple diesbezüglich Probleme mit der Software haben soll.

Zudem verbessert Apple wohl das Smart-HDR-Feature. Bei diesem nimmt euer Handy automatisch mehrere Bilder mit unterschiedlichen Einstellungen auf und kombiniert sie zu einem optimierten Foto. Leider geht nicht genau hervor, für welche iPhone-12-Varianten Apple mit den genannten Kamera-Features plant – wahrscheinlich bleiben einige dem Pro-Modell vorbehalten.

Größerer Akku und 120-Hz-Display?

Eine Information gibt es noch zum Akku des iPhone 12 Pro Max: Der Energiespeicher soll etwas mehr als 10 Prozent größer sein als beim iPhone 11 Pro Max (3969 mAh) und eine Kapazität von 4400 mAh bieten. Ein ausdauernder Akku sei unter anderem wegen des 5G-Supports und eines 120-Hz-Displays nötig. Beide gelten als Batteriefresser, wie ihr aktuell beim Galaxy S20 Ultra seht.

Im Gespräch soll auch ein rotes iPhone 12 Pro sein. Jene Farbvariante gilt allerdings leider als unwahrscheinlich – obwohl sie ein richtiger Hingucker wäre. Welche Kameras und Features in dem Smartphone letztendlich wirklich stecken und ob es eine Bildwiederholrate von 120 Hz gibt, erfahren wir wohl erst im Herbst 2020.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch 6 und Co.: Kann eine Smart­watch Corona erken­nen?
Francis Lido
Die Apple Watch kann auf Herzerkrankungen hinweisen – aber nicht auf Corona
SpO2-Tracking ist der Fitnesstracker-Trend 2020. Die Apple Watch 6 wird das Feature wohl ebenfalls bekommen. Können Wearables damit Corona erkennen?
iPhone 12 vs. iPhone SE: So klein wird das neue Apple-Smart­phone
Michael Keller
Her damit12Das iPhone 12 soll nur geringfügig größer sein als das iPhone 5s (Bild)
Wie kompakt fällt das iPhone 12 aus? Ein Dummy zeigt anhand eines Vergleichs mit den beiden iPhone-SE-Modellen: Es ist sehr klein.
iPhone: Werden Pass und Führer­schein bald über­flüs­sig?
Michael Keller
Unterwegs könnte das iPhone bald noch nützlicher werden
Könnt ihr euch bald mit dem iPhone ausweisen? Apple arbeitet offenbar daran, noch mehr offizielle Dokumente zu digitalisieren.