iPhone 2019: Diese Triple-Kamera ist einfach nicht zu übersehen

Peinlich !16
iPhone Xs und iPhone Xr haben noch eine relativ unauffällige Hauptkamera. Beim iPhone 2019 sieht das wohl anders aus
iPhone Xs und iPhone Xr haben noch eine relativ unauffällige Hauptkamera. Beim iPhone 2019 sieht das wohl anders aus(© 2018 CURVED)

Apple rüstet auf: Die iPhones für 2019 erhalten angeblich eine Triple-Kamera. Gerüchten zufolge hat sich der Hersteller beim Design wohl vom Huawei Mate 20 Pro inspirieren lassen. Allerdings wirkt die Hauptkamera auf Bildern sehr auffällig.

Wie die Nachfolger von iPhone Xs und iPhone Xs Max womöglich aussehen, hat uns schon ein älteres Gerücht verraten. Nun sind allerdings neue Fotos aufgetaucht, die beide kommenden Top-Modelle in dem gleichen Look präsentieren. Die Triple-Kamera auf der Rückseite ist dabei in einem sehr groß ausfallenden Quadrat verbaut, das sehr schnell ins Auge fällt.

Drei auf euch gerichtete Augen

Anscheinend stammen die Bilder zum iPhone 2019 von einem Hüllen-Hersteller. Und der hat für sein Case eine vielleicht nicht ganz ideale Idee gehabt: Alle drei Kamera-Linsen sind auf der Abbildung von einem hellen Ring umgeben. Dadurch wirken die Objektive noch größer und haben beinahe Ähnlichkeiten mit drei Augen, die euren Blick erwidern. Allerdings tauchen die Kamera-Ringe auch auf anderen Abbildungen auf.

Es ist fraglich, ob sich Apple wirklich für das große Quadrat bei der Triple-Kamera entscheidet. Womöglich stammt diese Optik noch von einem Prototyp, den das Unternehmen längst wieder verworfen hat. Um sich auf das finale Design festzulegen, hat das Unternehmen noch etwas Zeit: Voraussichtlich präsentiert Tim Cook alle Ausführungen des iPhone 2019 erst im September.

Auch der Nachfolger des günstigeren iPhone Xr soll einen ähnlichen Design-Weg wie die teureren Ausführungen gehen: Die Dual-Kamera ist Bildern zufolge in einem schwarzen Rechteck angeordnet, das aber wohl etwas schmaler ausfällt.


Weitere Artikel zum Thema
Sind Apples AirPods Pro zu billig? Diese In-Ears kosten 60.000 Euro
Guido Karsten
Im Vergleich zur Caviar-Edition (Bild) sind die originalen AirPods Pro selbst im Bundle mit einem iPhone 11 Pro günstig
Ihr seid nicht sicher, ob AirPods Pro für "nur" etwa 280 Euro euch das bieten, was ihr verdient? Der Tech-Veredler Caviar hat eine Alternative parat.
Apple Pay im Faden­kreuz: Kommt jetzt Google Pay auf das iPhone?
Francis Lido
Kontaktlos mit dem iPhone bezahlen – bald auch über Google Pay?
Deutschland könnte den Weg für Google Pay auf dem iPhone ebnen. Der Bundestag fordert, dass Apple den NFC-Chip im iPhone freigibt.
Apple blockiert iOS 13.2: Jetzt gibt es kein Zurück mehr
Lars Wertgen
Das iPhone 11 Pro ist das aktuelle Apple-Flaggschiff, für das natürlich auch die neueste iOS-Version verfügbar ist
Apple hat die Signierung von iOS 13.2 gestoppt. Ein Downgrade ist damit nicht mehr möglich. Das steckt hinter der Blockade.