iPhone 6: 4,7-Zoll-Version doch mit größerem Akku?

Her damit !15
Verlässliche Aussagen zur Größe des iPhone 6-Akkus gibt es bislang nicht
Verlässliche Aussagen zur Größe des iPhone 6-Akkus gibt es bislang nicht(© 2014 NWE)

Eine Akkukapazität von 1810 mAh – diese Größe schien sich zuletzt für das kleinere iPhone 6 mit 4,7-Zoll-Display abzuzeichnen, auf die angeblich geleakte Bilder des Energiespeichers hindeuteten. Dem widersprechen nun neue Gerüchte, die von einem etwas großzügiger bemessenen Akku ausgehen: 2100 mAh soll er demnach fassen, berichtet GforGames.

Ursprung des Gerüchts ist das chinesische Twitter-Pendant Sina Weibo. Dort hatte Changxu Sun, Chefanalystin des Industrie-Outlets ESM-China, offenbar Insider-Infos gepostet. Sie hatte bereits in der Vergangenheit Details zu den Sensoren des iPhone 6 verraten. Aus der Zuliefererkette der iPhone 6-Produktion sei durchgedrungen, dass der Akku des künftigen Apple-Flaggschiffs nicht wie bisher angenommen mit 1810 mAh ausgestattet sei, sondern mit 2100 mAh.

Ausgeschlossen scheint es bislang nicht

Bei genauerer Betrachtung schreibt Sun jedoch nur, "es heiße, dass iPhone 6 komme mit 2100 mAh". Erst später schreibt sie, sie habe einen örtlichen Akku-Hersteller besucht – vermutlich der erwähnte Zulieferer – dessen 4,7-Zoll-Testgerät aber lediglich mit einem 1810 mAh-Akku ausgestattet gewesen sei. Den Smileys nach ist sie offenbar selbst davon überrascht. Dennoch ist es freilich nicht ausgeschlossen, dass das iPhone 6-Modell wirklich mit einem größeren Akku ausgestattet sein wird. Mehr als 2100 mAh ist angesichts der Gerätetiefe aber auch laut Sun nicht drin.


Weitere Artikel zum Thema
Das Galaxy S8 könnte zum Release auch in Blau erschei­nen
3
Auf dem Bild ist das Gehäuse des Galaxy S8 an den Seiten in Blau gefärbt
Offenbar erscheint das Galaxy S8 auch in Blue Coral: Ein neuer Leak zeigt das Gerät in einem weiteren Farbton, der womöglich zum Verkaufsstart kommt.
So häufig werden Apples iPhone 2G, 3G und 3GS immer noch genutzt
Guido Karsten
Auch das iPhone 3GS ist immer noch nicht ausgestorben
Das erste iPhone wurde 2007 angekündigt und es ist noch immer nicht tot. Eine Statistik verrät nun, wo alte Apple-Geräte immer noch genutzt werden.
Google soll an App zur Bild­be­ar­bei­tung mit mehre­ren Perso­nen werkeln
Auch im Rahmen der Google I/O 2016 wurden neue Apps vorgestellt
Wer sucht den schönsten Filter aus? Google soll an einer App arbeiten, die Gruppen das gemeinsame Editieren von Fotos ermöglicht.