iPhone 6 als Portemonnaie: Apple Pay soll endlich nach Europa kommen

Her damit !21
Soll im Sommer auch in Europa an den Start gehen: Apple Pay
Soll im Sommer auch in Europa an den Start gehen: Apple Pay(© 2015 Apple)

Am heutigen 8. Juni beginnt Apples große Entwicklermesse WWDC in San Francisco und auch eine spannende Keynote mit einigen Neuankündigungen wird wieder erwartet. Ein Punkt auf dem Programm soll dabei auch das bargeldlose Bezahlsystem Apple Pay sein, wie der britische Telegraph nun von Quellen aus der Industrie erfahren haben will.

Dem Bericht zufolge werde Apple am 8. Juni bei seiner WWDC-Keynote den internationalen Start von Apple Pay ankündigen. Bislang ist das Bezahlsystem ausschließlich in den USA verfügbar. Gerüchte über die baldige Einführung in Kanada und auch Großbritannien kursieren aber bereits seit Längerem.

Start von Apple Pay in Großbritannien noch im Sommer

Den nicht näher genannten Quellen aus der Industrie zufolge soll der Start von Apple Pay in Großbritannien Ende Juli oder Anfang August 2015 erfolgen. Damit hätte das Bezahlsystem den Sprung über den Atlantik geschafft und wäre auch in Europa erstmals verfügbar. Dank vieler vorhandener Terminals, die bereits die berührungslose Zahlung per Scheck- und Kreditkarte unterstützen, soll Großbritannien laut dem Bericht schon recht gut für den Start von Apple Pay gerüstet sein.

Wie lange es nach der Einführung von Apple Pay in Großbritannien noch dauert, bis das System auch in Deutschland genutzt werden kann, ist ungewiss. Mit ein wenig Glück erfahren wir aber bereits im Rahmen von Apples WWDC-Veranstaltung mehr über die Pläne für die weitere Verbreitung des bargeldlosen Bezahlsystems.


Weitere Artikel zum Thema
Diese iPhone-Lade­sta­tion kostet mehr als manches iPhone
Francis Lido
Das iPhone 8 (oben) ist günstiger als das Ladepad von Native Union
Native Union hat ein lederüberzogenes iPhone-Ladepad veröffentlicht. Der Preis hat es allerdings in sich.
MacBook Pro: Flex­gate sorgt für Ärger
Guido Karsten
Beim MacBook Pro mit OLED-Leiste soll der Schaden häufiger entstehen
Das MacBook Pro ist leistungsstark und dabei auch noch sehr dünn. Offenbar begünstigt das flache Gehäuse aber auch Schäden am Display.
AirPods 2 sollen bald erschei­nen und Fitness-Featu­res mitbrin­gen
Michael Keller
Sehen wir die Nachfolger von Apples AirPods bereits 2019?
Apples AirPods haben sich zum Verkaufsschlager entwickelt. Die Nachfolger der In-Ear-Kopfhörer könnten bereits in den Startlöchern stecken.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.