iPhone 6 für 3 Millionen Euro: Ultimatives Luxus-Phone

Weg damit !13
Verschwendung hat einen Namen: das iPhone 6 in der Diamond Ecstasy Limited Edition
Verschwendung hat einen Namen: das iPhone 6 in der Diamond Ecstasy Limited Edition(© 2015 Goldgenie)

Ein iPhone 6 für Superreiche: Die Smartphone-Luxus-Veredler von Goldgenie präsentieren mit der neuen "Diamond Ecstasy Limited Edition" von Apples Bestseller ein edelsteingespicktes Goldstück, das Normalsterbliche mit dem Kopf schütteln lässt.

Die britische Edel-Firma Goldgenie hat die "Diamond Ecstasy Limited Edition" ihres iPhone 6 im 24-Karat-Gold-Gewand ins Leben gerufen, welche selbst die dickste Brieftasche vor eine echte Herausforderung stellt. Jedes einzelne iPhone 6-Modell aus der neuen Luxus-Serie entwickelt Goldgenie in Zusammenarbeit mit dem gut betuchten Kunden und verziert die Geräte nach Wunsch – zu happigen Preisen.

iPhone 6 im Diamantenrausch

Der wohlhabende Kunde kann sein goldenes Smartphone optional mit hunderten von verschiedenen Diamanten, Smaragden, Rubinen sowie diversen weiteren Edelsteinen schmücken lassen. Für die persönliche Note verziert Goldgenie das teure Stück mit einer Gravur, wahlweise in Form eines Texts oder auch eines Symbols. Von Beginn an soll der Käufer in den Design-Prozess mit einbezogen werden.

Geizhälse können sich ein Diamond Ecstasy iPhone 6 sogar schon ab einem Spottpreis von 10.000 Pfund Sterling zulegen – umgerechnet rund 15.500 Euro zulegen. Wer für dieses Sparmodell jedoch nur ein müdes Lächeln übrig haben sollte, der kann den Preis je nach Diamanten-Ausstattung auch auf bis zu 2,3 Millionen Pfund in die Höhe treiben. Für den dekadenten Einstieg in die goldene iPhone-Welt bietet Goldgenie übrigens auch noch andere Editionen an. Seit Kurzem gibt es beispielsweise die "Year of the Goat"-Edition. Hier beginnen die Preise schon bei entspannten 3200 Euro.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S6: Android Nougat-Update nimmt letzte Hürden vor Frei­gabe
1
Her damit !9Das Galaxy S6 soll das Update auf Android Nougat bis Juni 2017 bekommen
Freigabe erteilt: Das Galaxy S6 soll nun eine wichtige Hürde genommen haben, die vor dem künftigen Rollout des Android Nougat-Updates fällig war.
Samsung lässt sich Zeit mit dem Galaxy S8 – und das ist auch gut so
Marco Engelien3
Her damit !38Das Samsung Galaxy S7
Samsung beraubt den MWC um seine Hauptattraktion und verschiebt das Release des Galaxy S8. Die richtige Entscheidung.
AirPods: Apple unter­sucht Verbin­dungs­ab­brü­che während Tele­fona­ten
Peinlich !6Die AirPods sollen separat voneinander mit einem Smartphone kommunizieren können
Verbindungsabbruch mit den AirPods: Apples kabellose Kopfhörer sollen unter einem Problem leiden, das für Verbindungsabbrüche bei Telefonaten sorgt.