iPhone 6 soll nun auch NFC-Support spendiert bekommen

Bargeldloses Bezahlen über NFC soll mit dem iPhone 6 möglich sein
Bargeldloses Bezahlen über NFC soll mit dem iPhone 6 möglich sein(© 2014 Google Play, CURVED Montage)

Umdenken bei Apple: Das neue iPhone 6 bekommt die Nahfeldkommunikation NFC. Das hat einen guten Grund: Das Unternehmen will mit einer chinesischen Kreditkartenorganisation beim bargeldlosen Bezahlen zusammenarbeiten.

Bisher hatte sich Apple immer dagegen gewehrt, seine Geräte mit NFC auszustatten. Die Technik löse keine aktuellen Probleme sagte Apples Marketing-Chef Phil Schiller im Jahr 2012. Diese Sichtweise hat sich nun anscheinend geändert. Das iPhone 6 soll mit NFC ausgestattet werden. So will es Brightwire von einer Quelle erfahren haben, die mit dem Thema vertraut sein soll. Demnach habe Apple einen Deal mit China UnionPay geschlossen. Das ist eine von mehreren chinesischen Banken gegründete Kreditkartenorganisation. Nutzer des iPhone 6 sollen sich die China-UnionPay-App herunterladen und dann bargeldlos bezahlen können.

Weitere Zusammenarbeit für Bezahlsystem in den Apple Stores

Die Zusammenarbeit zwischen Apple und China UnionPay soll aber noch über das iPhone 6 hinausgehen. Angeblich entwickeln die beiden Unternehmen eine Möglichkeit zum Bezahlen in den Apple Stores – unabhängig von NFC. Die Technologie könnte, sollte sie im iPhone 6 zum Einsatz kommen, aber auch für ganz andere Zwecke genutzt werden – die Möglichkeiten von NFC geben einiges her.

Die Nachricht zeigt, wie sehr Apple beim iPhone 6 auf den chinesischen Markt setzt. Allerdings werden Kreditkarten von China UnionPay weltweit akzeptiert. Unter anderem in mehr als 30.000 Geschäften in Deutschland. Ob das auch für das Bezahlen per Near Field Communication gilt, bleibt abzuwarten.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S7 und S7 Edge: Nougat-Update direkt auf Android 7.1.1
Nach der Beta könnten das Galaxy S7 und S7 Edge direkt das Update auf Android 7.1.1 Nougat erhalten
Das Galaxy S7 und S7 Edge könnten direkt Android 7.1.1 Nougat erhalten: Dies geht zumindest aus dem Screenshot eines Beta-Testers hervor.
Super Mario Run könnt Ihr euro­pa­weit in Apple Stores auspro­bie­ren
Guido Karsten
Im Königreich-Modus von Super Mario Run könnt Ihr Münzen und Toads gegen Gebäude und Dekorationen eintauschen
Super Mario Run erscheint erst in knapp einer Woche für iOS. In Apple Stores dürft Ihr das Spiel nun aber bereits ausprobieren.
Onli­ne­zwang für "Super Mario Run": Darum soll es keinen Offli­ne­mo­dus geben
Marco Engelien4
Weg damit !13"Super Mario Run" setzt eine aktive Internetverbindung voraus.
"Super Mario Run" unterwegs in der Bahn oder im Flugzeug zocken? Das wird wohl nichts. Das Spiel setzt brauchen eine aktive Internetverbindung voraus.