iPhone 6: Technische Daten von Apple-Webseite geleakt?

Peinlich !76
Stammt der jüngste Leak direkt von Apples Webseite?
Stammt der jüngste Leak direkt von Apples Webseite?(© 2014 CC: Flickr/bobarcpics)

Die ganze Tech-Welt wartet gespannt: Mit welchen technischen Details wird uns Apple beim iPhone 6 überraschen? Der YouTube-Nutzer jude prop will die genaue Hardware noch vor Release kennen und hat dazu am Sonntag ein Video hochgeladen, wie phoneArena bemerkt hat. Angeblich habe er die Daten von der Apple-Webseite bezogen – trotzdem bleibt der Wahrheitsgehalt mehr als fraglich.

Das Video dauert gerade einmal 18 Sekunden und besteht aus drei Bildern, die die technische Ausstattung des iPhone 6 verraten sollen. Von der Optik her ähneln sie der offiziellen Apple-Webseite, zumindest was die Schriftart angeht – von dort sollen die Bilder auch stammen. Sie verraten, mit welcher Hardware das iPhone 6 sowohl als Modell mit 4,7 Zoll als auch mit 5,5 Zoll Bildschirmdiagonale erscheinen soll.

Technische Daten überraschen wenig

Demzufolge werden beide Smartphones eine Auflösung von 960 x 1704 Pixeln haben, sodass das kleinere Modell auf eine Pixeldichte von 416 ppi kommt, das größere Modell hingegen nur 356 ppi vorweisen kann. Das ist deutlich weniger, als etwa das LG G3 mit 538 ppi als aktueller Vorreiter besitzt, was allerdings nach bisherigem Gerüchtestand auch zu erwarten war.  Beide Modelle werden mit der bekannten Touch ID und einem A8-Prozessor ausgeliefert, der erneut die gewohnte 64-Bit-Unterstützung bietet. Die iSight-Kamera soll künftig mit zehn Megapixeln auflösen, dabei hieß es lange Zeit, Apple wolle bei acht Megapixeln bleiben. Auch die Abmessungen zumindest eines der Modelle werden in dem Video verraten: Demnach soll eines der beiden iPhone 6 138 x 67 x 7 Millimeter messen – beim iPhone 5s sind es zum Vergleich 123,8 x 56,6 x 7,6 Millimeter.

Was ist wirklich dran an dem Video?

Ob an diesen technischen Daten wirklich etwas dran ist, muss sich noch zeigen. Insgesamt wirkt dieser Leak mehr als zweifelhaft und erinnert ein wenig an den handschriftlichen Papierzettel, der die Ausstattung des Samsung Galaxy K Zoom verraten hatte. Gegen die Seriosität des Videos spricht, dass der Nutzer bislang kaum in Erscheinung getreten ist – mit seinem Benutzerkonto hat er erst zwei Videos hochgeladen, eines davon zeigt zwei angebliche Fotos vom iPhone 6.


Weitere Artikel zum Thema
Fotos unkom­pri­miert per WhatsApp verschi­cken: Mit dieser App funk­tio­niert's
Jan Johannsen
Steg tarnt Dateien und schmuggelt sie so über WhatsApp.
Beim Versand unkomprimierter Bilder über WhatsApp hilft die App "Steg", die nebenbei sämtliche Dateitypen über den Messenger schmuggelt – und zwar so.
Google Pixel 2: Alle drei Modelle sollen Snap­dra­gon 835 erhal­ten
Michael Keller1
Der Nachfolger des Pixel XL heißt während der Entwicklung mutmaßlich "Muskie"
Das Google Pixel 2 soll Ende des Jahres erscheinen – und offenbar in allen drei Ausführungen den Snapdragon 835 als Herzstück nutzen.
Google arbei­tet an smar­ten Drag'n'Drop-Featu­res für Android
1
Das Patent von Google beschreibt ein neues Drag'n'Drop-System für Inhalte
Inhalte via Drag'n'Drop zwischen mehreren Apps verschieben: Google arbeitet an einem Android-Feature, das Euch die Bedienung erleichtern könnte.