Überraschendes iOS-Update: Apple macht alte iPhones für Corona fit

Das Update auf iOS 12.5 richtet sich an alte Modelle wie das iPhone 6 (Bild)
Das Update auf iOS 12.5 richtet sich an alte Modelle wie das iPhone 6 (Bild)(© 2017 CURVED)

Apple denkt an seine alten iPhone-Modelle: Das Unternehmen hat Mitte Dezember 2020 nicht nur das Update auf iOS 14.3 veröffentlicht. Mit iOS 12.5 bringt Apple die Unterstützung für die Corona-Warn-App auf seine alten Geräte.

Wenn ihr das Update auf iOS 12.5 auf eurem alten iPhone installiert habt, könnt ihr die Benachrichtigungen für die Corona-Warn-App aktivieren, berichtet Engadget. Dabei handelt es sich um ein sogenanntes "Opt-in". Das bedeutet, dass die Funktion nicht automatisch eingeschaltet ist, sondern von euch aktiv angewählt werden muss.

Corona-Warnung kein Privileg mehr

Beachtet: Je nach Region können die Bestimmungen für iPhone-Apps dieser Art anders ausfallen. In einigen Staaten der USA beispielsweise benötigen Nutzer nicht einmal eine besondere App, um Informationen bezüglich COVID-19 an die jeweiligen Behörden zu übermitteln. Wenn die Funktion unterstützt wird, könnt ihr sie in den "Einstellungen" aktivieren.

Das Praktische an iOS 12.5: Das Update richtet sich an alte iPhone-Modelle, die iOS 13 nicht unterstützen. Dazu gehören zum Beispiel auch das sehr populäre iPhone 6 und dessen Vorgänger, das iPhone 5s. Mit dem Update kommt die Unterstützung für die Corona-Warn-App laut AppleInsider auch auf ältere Modelle von iPad und iPod touch.

Wichtige Infos zur Corona-Warn-App

Auch hierzulande steht die im Juni 2020 gestartete Corona-Warn-App in der Kritik, weil sie bislang nur mit neueren iPhone-Modellen funktioniert. Mit dem Update für iOS 12 soll sich das nun ändern. Die Aktualisierung hat für euch außerdem einen positiven Nebeneffekt: Die neue Firmware stopft quasi nebenbei auch etliche Sicherheitslücken im System.

Für das Feature mit dem Namen "Exposure Notification" haben Apple und Google zusammengearbeitet. Ziel ist es, Personen eine Mitteilung zukommen zu lassen, wenn sie in der Nähe eines Menschen waren, der positiv auf COVID-19 getestet wurde. In Deutschland funktioniert dies mit der besagten Corona-Warn-App der Bundesregierung. Die Übermittlung der Daten funktioniert über Bluetooth und ist anonym. Alle wichtigen Informationen zur App und ihrer Nutzung findet ihr in unserem Artikel zum Thema.


Weitere Artikel zum Thema
OnePlus Nord vs. iPhone SE im Kamera-Vergleich: Knap­per Sieg für ...
Francis Lido
Das OnePlus Nord (Bild) bietet einige Kameralinsen mehr als das iPhone SE
In einem Kamera-Vergleich ist das OnePlus Nord gegen das iPhone SE (2020) angetreten. Welches Mittelklasse-Smartphone macht die besseren Bilder?
Mit iPhone 6 geschos­se­nes Foto gewinnt Wett­be­werb
Michael Keller
Her damit8Das iPhone 6 ist 2019 schon etwas in die Jahre gekommen
Das iPhone 6 ist im Jahr 2014 erschienen – und kann immer noch hervorragende Fotos machen, wie ein aktueller Wettbewerb gezeigt hat.
Handy-Neuhei­ten 2021: Die inter­essan­ten Smart­pho­nes des Jahres
Francis Lido
Samsung wird für viele Handy-Neuheiten 2021 verantwortlich sein
Welche Smartphones bringt die Zukunft? Das sind die interessantesten Handy-Neuheiten 2021 im Überblick: von Apple über Samsung und Huawei bis Xiaomi.