iPhone 6s: Ansturm wegen Akku-Reparaturprogramm führt zu Wartezeiten

Unfassbar !24
Einige iPhone 6s schalten sich aufgrund von Akku-Problemen ohne Vorwarnung ab
Einige iPhone 6s schalten sich aufgrund von Akku-Problemen ohne Vorwarnung ab(© 2015 CURVED)

In seiner Ankündigung für das laufende Reparaturprogramm erklärte Apple, dass nur eine begrenzte Zahl iPhone 6s von dem Fehler betroffen ist, der zu den spontanen Abschaltungen führen soll. Wie iPhone-Ticker meldet, scheint die Menge der Nutzer, die sich wegen einer Reparatur meldet, aber zumindest so groß zu sein, dass es zu Wartezeiten kommt.

Mehrere Leser sollen demnach berichtet haben, dass sie Store- und Hotline-Mitarbeiter von Apple bei der Kontaktaufnahme über die zu erwartende Wartezeit aufgeklärt haben. Im Support-Chat soll ein Mitarbeiter sogar erklärt haben, dass aufgrund des "sehr hohen" Ansturms die Batterien für den Austausch ausgegangen seien. Deswegen könne der Wechsel beim iPhone 6s des betroffenen Nutzers erst Mitte Dezember vorgenommen werden.

Wie viele Geräte sind betroffen?

Aus Apples Ankündigung für das Reparaturprogramm geht hervor, dass nur eine begrenzte Zahl iPhone 6s aus einem bestimmten Seriennummern-Bereich von dem Akku-Problem betroffen ist. Allerdings spricht der Hersteller auch davon, dass diese Geräte im September und Oktober 2015 hergestellt wurden. Da es sich hierbei um den Release-Zeitraum des Smartphones handelt, dürfte die Zahl der zu dieser Zeit hergestellten Geräte sehr groß sein. Die Frage ist nun, wie viele von diesen Smartphones wirklich unter dem Fehler leiden.

Laut iPhone-Ticker scheint das Problem im Speziellen bei den iPhone 6s aufzutreten, deren Seriennummer an der vierten und fünften Stelle das Buchstabenkürzel Q4, Q5, Q6, Q7, Q8, Q9, QC, QD, QF, QG oder QH enthält. Auch das verrät aber nicht, wie viele Smartphones wirklich mit dem Fehler behaftet sind, der zu einer spontanen Abschaltung führen kann. Auch wenn Nutzer mittlerweile offenbar auf einen Wechsel des Akkus warten müssen, ist immer noch positiv hervorzuheben, dass Apple die Reparatur kostenlos vornimmt. Nutzer, deren iPhone 6 Plus unter dem "Touch Disease"-Problem leiden, müssen dafür immerhin eine Service-Gebühr von 167,10 Euro entrichten.

Weitere Artikel zum Thema
OnePlus 3T und 3 erhal­ten Update auf Android Oreo
Guido Karsten2
Das OnePlus 3T und 3 sind die ersten Smartphones des Herstellers mit Android Oreo
OnePlus hat sein erstes Update mit Android 8.0 Oreo fertiggestellt. Besitzer eines OnePlus 3 und OnePlus 3T sollten es bald herunterladen können.
Teslas Zusatz­akku für Smart­pho­nes sieht aus wie ein Super­char­ger
Guido Karsten1
Die Tesla Powerbank enthält eine Akkuzelle, wie sie auch in den Fahrzeugen des Herstellers verbaut ist
Als Spezialist für Energiespeicher hat Tesla nun passenderweise auch einen Zusatzakku für Smartphones im Angebot – mit micro-USB- und Lightning-Port.
In WhatsApp könnt Ihr Freun­den Euren Stand­ort bald einfa­cher mittei­len
Guido Karsten
Das Teilen des Standortes in WhatsApp wird bald einfacher
Wenn Ihr in Zukunft Freunden per WhatsApp ein Urlaubsfoto schickt, könnt Ihr per Sticker mitteilen, wo ihr seid. Den Ort bestimmt die App automatisch.