iPhone 6s: Displayschutz verschafft Euch zwei physische Buttons

Das iPhone 6s einfach per Displayschutz mit physischen Buttons ausstatten: Was sich wie ein Märchen anhört, soll tatsächlich funktionieren. Eine Firma namens PureGear verspricht das scheinbar Unmögliche und das ohne Hilfe zusätzlicher Treiber oder Apps. Das Erstaunliche dabei: Es scheint zu funktionieren.

Bei dem Produkt namens Smart + Buttons handelt es sich um einen Displayschutz für das iPhone 6s, der zwei zusätzliche Funktionsfelder links und rechts neben dem Homebutton zur Verfügung stellt, wie BGR berichtet. Drückt man seinen Finger oder Daumen flach auf eines der Felder, wird auf der linken Seite die "Zurück-" und auf der rechten Seite die "Vor-"Funktion des iPhones ausgelöst. Normalerweise müsst Ihr hierfür bei Eurem Apple-Smartphone eine Finger-Wischgeste nach links oder rechts ausführen.

Displayschutz mit Wischgesten-Ersatz

Ein Video demonstriert die Funktion und offenbar funktioniert der Wischgesten-Ersatz sehr akkurat. Allerdings geben die Entwickler zu bedenken, dass zum Auslösen der Funktion der Finger oder Daumen wirklich flach auf das entsprechende Feld gelegt werden muss, weil sich sonst womöglich nichts tut.

Anders als die meisten anderen Bildschirm-Protektoren besteht Smart + Buttons aus einer dünnen Glasschicht, die auf das Display des iPhones geklebt wird. In das Glas ist offenbar die Technik eingebettet, welche die Signale der aufgelegten Finger an die entsprechenden Stellen des iPhone-Displays weiter leitet. Der Display-Schutz ist sowohl für das iPhone 6 und iPhone 6s als auch für das iPhone 6s Plus und iPhone 6 Plus erhältlich und kostet knapp 40 Dollar. Allerdings liefert das Unternehmen bislang nur an US-Kunden. Ob der intelligente Displayschutz auch hierzulande erhältlich sein wird, ist noch nicht bekannt.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten
Her damit !10Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
iCloud: So werdet Ihr den nervi­gen Kalen­der-Spam auf iPhone und Macbook los
Marco Engelien
Die Lösung für den Kalender-Spam liegt in der iCloud.
In den vergangenen Wochen haben iCloud-Nutzer Spam in Form von Kalender-Einladungen erhalten. Wir zeigen Euch, wie Ihr das Problem beheben könnt.
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten1
Her damit !6Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.