iPhone 6s: Einige Postleitzahlen werden erst am 28. September beliefert

Her damit !24
Vor allem in Norddeutschland scheint sich die Auslieferung vom iPhone 6s etwas zu verzögern
Vor allem in Norddeutschland scheint sich die Auslieferung vom iPhone 6s etwas zu verzögern(© 2015 Apple)

Die Auslieferung des iPhone 6s läuft an: Apple bereitet sich offenbar auch in Deutschland verstärkt darauf vor, die Einheiten seines neuen iPhones an die Käufer zu verschicken. In einigen Regionen wird das Gerät aber anscheinend erst mit ein paar Tagen Verzögerung ankommen.

Apple hat auf seiner Support-Seite Postleitzahlen veröffentlicht, für die das iPhone 6s voraussichtlich erst am Montag, den 28. September 2015 ausgeliefert wird. Dort steht, dass die meisten Vorbesteller Ihr neues iPhone pünktlich am 25. September erhalten werden, wenn sie direkt bezahlt haben – außer denen, die in einem der genannten Postleitzahlengebiete wohnen. Dazu gehören: 18565, 25849, 25859, 25862, 25869, 25938, 25946, 26474, 26486, 26579 und 27499.

"Auslieferung wird vorbereitet"

Nachdem es gestern hieß, dass sich in den USA bei vielen Vorbestellern des iPhone 6s der Lieferstatus auf "Auslieferung wird vorbereitet"geändert habe, berichten nun auch viele Nutzer in Deutschland von dieser Mitteilung. Auch der Zahlungsvorgang wurde offenbar eingeleitet, da Apple den Betrag für das iPhone 6s oder iPhone 6s Plus von der angegebenen Kreditkarte abgebucht hat.

Wer sein iPhone 6s früh bestellt hat, kann vom Eintreffen des Gerätes zwischen dem 25. September und dem 2. Oktober ausgehen. Wer sich jetzt noch entschließt, eines der aktuellen Vorzeigemodelle von Apple zu bestellen, muss je nach Modell mit längeren Lieferzeiten rechnen: Während das Modell mit 16 GB internem Speicher offenbar noch am 25. September geliefert wird, müsst Ihr beispielsweise für die 64-GB-Version zwei bis drei Wochen Lieferzeit einplanen. Für das iPhone 6s Plus werden die Lieferzeiten von Apple derzeit sogar mit drei bis vier Wochen angegeben – Gerüchten zufolge hat Apple bei dem großen Modell Probleme mit der Produktion.

Weitere Artikel zum Thema
iOS 13: Ist bald Schluss mit Upda­tes für iPhone 6s und ältere Modelle?
Christoph Lübben
Peinlich !12Das iPhone 6s könnte Ende 2019 keine Updates mehr bekommen
Für Besitzer älter iPhones könnte iOS 13 gar nicht mehr erscheinen: Angeblich erhalten Ende 2019 viele Apple-Geräte keine Updates mehr.
Wenn ihr diese Warnung auf eurem iPhone seht, hat euer Akku schlapp gemacht
Lars Wertgen
Peinlich !5Seit iOS 11.3 könnt ihr der iPhone-Drosselung ein Ende setzen
Apple bietet nun mehr Transparenz in Sachen Akku-Management – es könnte aber auch eine schlechte Nachricht auftauchen.
Beats Power­beats: Kabel­lose In-Ears mit AirPod-Tech­nik wohl in Arbeit
Christoph Lübben
Die bereits erhältlichen PowerBeats erhalten offenbar ein neues Modell
Nach den neuen AirPods erwarten uns wohl auch neue Beats PowerBeats: Die In-Ears sollen bald in einer neuen Version mit dem H1-Chip erscheinen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.