iPhone 6s: Auslieferung scheint demnächst anzulaufen

Her damit !41
Die Auslieferung des iPhone 6s wird vermutlich pünktlich am 25. September erfolgen
Die Auslieferung des iPhone 6s wird vermutlich pünktlich am 25. September erfolgen(© 2015 Youtube/Apple)

Apple bereitet die Auslieferung von iPhone 6s und iPhone 6s Plus vor: In den USA berichten Nutzer davon, dass sich der Bestellstatus von "Artikel wird bearbeitet" auf "Auslieferung wird vorbereitet" geändert hat. Somit sollten viele der bestellten Smartphones pünktlich am 25. September bei den Käufern eintreffen.

Apple hat nun noch neun Tage Zeit, um die bestellten Einheiten des iPhone 6s zu den Kunden zu liefern, berichtet MacRumors. Auch in Kanada, Großbritannien, Frankreich und Deutschland soll sich der Status der Bestellung bereits bei einigen Käufern des neuen iPhones entsprechend verändert haben. Auch die Kreditkarten einiger Nutzer seien bereits belastet worden – offenbar etwas früher als noch vor einem Jahr beim iPhone 6 und iPhone 6 Plus.

Ankunft zwischen dem 25. September und dem 2. Oktober

Die Dienste, über die das iPhone 6s zu den Kunden gebracht wird, sollen aber dazu angehalten worden sein, die Geräte bis zum 25. September aufzubewahren; selbst wenn Apple sie schon vorher verschickt hat. Alle Käufer, die Ihr iPhone 6s früh bestellt haben, könnten mit dem Eintreffen des Smartphones zwischen dem 25. September und dem 2. Oktober rechnen.

Wer hingegen das Phablet iPhone 6s Plus bestellt hat, muss unter Umständen etwas länger warten: Aufgrund von Produktionsproblemen soll Apple zum Release nur zwischen 1,5 und 2,5 Millionen Einheiten ausliefern können. Insgesamt soll Apple in diesem Jahr besser auf den Start vorbereitet sein als noch im letzten Jahr – was angesichts von mutmaßlich 10 Millionen Vorbestellungen auch angebracht erscheint.


Weitere Artikel zum Thema
Google verspricht elf Smart­pho­nes mit Daydream-VR bis Ende des Jahres
Google Daydream VR kann bereits mit sechs verschiedenen Smartphones genutzt werden
Bis zum Ende des Jahres 2017 sollen elf Smartphones Google Daydream-VR unterstützen. Acht davon sind offenbar schon bekannt.
Galaxy S8 Plus soll Spiele-Entwick­lern mehr Geld brin­gen als iPhone 7 Plus
Guido Karsten1
Das Galaxy S8 Plus bringt offenbar nicht nur Samsung Geld ein
Samsung schlägt Apple: Das Galaxy S8 Plus ist für Entwickler von Smartphone-Spielen offenbar ein besonders wichtiges Zugpferd.
Face­book entwi­ckelt smar­ten Laut­spre­cher – Amazon Echo gerät unter Druck
Der Facebook-Lautsprecher soll ähnlich wie Amazon Echo Show (Bild) über ein Display verfügen
Facebook arbeitet angeblich auch an einem smarten Lautsprecher. Ein Alleinstellungsmerkmal des Gadgets soll ein großer Touch-Bildschirm sein.