iPhone 6s: Kamera soll DSLR-Qualität liefern

Her damit !29
Eine Linse ist nicht genug. Das nächste iPhone könnte tatsächlich über zwei Kameralinsen verfügen
Eine Linse ist nicht genug. Das nächste iPhone könnte tatsächlich über zwei Kameralinsen verfügen(© 2014 CURVED)

Bereitet Apple eine neue Kamera-Sensation vor? Das für 2015 erwartete iPhone 6s soll angeblich über eine Kamera mit zwei Linsen verfügen, die nicht weniger als DSLR-Qualität liefern soll. Das habe laut appleinsider der bekannte Daring Fireball-Blogger John Gruber auf seiner Seite  in einem aktuellen Podcast behauptet. 

Bereits jetzt brodelt es heftig in der iPhone 6s-Gerüchteküche. Zu den heiß diskutierten möglichen Neuerungen wie einem Beamer oder ein 3D-Display gesellt sich nun auch ein angeblicher Kamera-Quantensprung. Der Blogger John Gruber behauptete kürzlich in einem Podcast, dass Apple an einem Zweilinsensystem für das iPhone 6s arbeiten würde. Genau genommen spricht er sogar vom "größten Kamera-Sprung aller Zeiten". Demnach soll die Kamera auf der Rückseite des iPhone 6s über zwei Linsen verfügen und Bilder in DSLR-Qualität liefern. Mit anderen Worten gesagt, könnte es das kommende iPhone also sogar mit einer Spiegelreflexkamera aufnehmen.

iPhone 6s: Kommt die duale Super-Kamera?

Die Entwicklung von Multilinsen-Kameras für Smartphones steckt noch in den Kinderschuhen. Apple-Konkurrent HTC hat sein One M8 beispielsweise mit einem Duo-Kamera-Set-up ausgestattet, welches über einen sekundären Bildsensor verfügt. Das Start-up-Unternehmen Corephotonics entwickelte wiederum ein duales Linsenmodul, das zwei verschiedene Brennweiten einsetzt. Eine Kamera ist dabei für Weitwinkelaufnahmen zuständig, während die andere für optimale Nahaufnahmen sorgt.

Ob überhaupt und welchen technischen Ansatz Apple für die angebliche Super-Kamera des iPhone 6s verfolgen wird, bleibt abzuwarten. Da mit einem iPhone 6s wohl nicht vor dem dritten Quartal 2015 zu rechnen ist, müssen wir uns allerdings noch ein bisschen gedulden.


Weitere Artikel zum Thema
Eve V: Surface Killer nimmt nächste Hürde vor Verkaufs­start
Guido Karsten
Eve V
Das Eve V könnte nach der Sichtung in der Datenbank der FCC schon bald erscheinen. Das Microsoft Surface Pro (2017) könnte dann womöglich abdanken.
Snap­chat: "Stand­ort-teilen"-Feature aus Sicht von Daten­schüt­zern bedenk­lich
Michael Keller
Auf einer Karte könnt Ihr in Snapchat Eure Freunde finden
Snapchat hat per Update ein "Standort-teilen"-Feature eingeführt. Datenschützer sehen in der Funktion vor allem für junge Nutzer eine Gefahr.
Nokia 6 im Test: das Schnäpp­chen für Android-Puris­ten
Marco Engelien10
Her damit !314Das Nokia 6
Mit 229 Euro ist das Nokia 6 günstiger als das Google Pixel. Das Android-Erlebnis soll das trotzdem das gleiche bleiben. Ob's stimmt, verrät der Test.