iPhone 6s: Kamera soll DSLR-Qualität liefern

Her damit !29
Eine Linse ist nicht genug. Das nächste iPhone könnte tatsächlich über zwei Kameralinsen verfügen
Eine Linse ist nicht genug. Das nächste iPhone könnte tatsächlich über zwei Kameralinsen verfügen(© 2014 CURVED)

Bereitet Apple eine neue Kamera-Sensation vor? Das für 2015 erwartete iPhone 6s soll angeblich über eine Kamera mit zwei Linsen verfügen, die nicht weniger als DSLR-Qualität liefern soll. Das habe laut appleinsider der bekannte Daring Fireball-Blogger John Gruber auf seiner Seite  in einem aktuellen Podcast behauptet. 

Bereits jetzt brodelt es heftig in der iPhone 6s-Gerüchteküche. Zu den heiß diskutierten möglichen Neuerungen wie einem Beamer oder ein 3D-Display gesellt sich nun auch ein angeblicher Kamera-Quantensprung. Der Blogger John Gruber behauptete kürzlich in einem Podcast, dass Apple an einem Zweilinsensystem für das iPhone 6s arbeiten würde. Genau genommen spricht er sogar vom "größten Kamera-Sprung aller Zeiten". Demnach soll die Kamera auf der Rückseite des iPhone 6s über zwei Linsen verfügen und Bilder in DSLR-Qualität liefern. Mit anderen Worten gesagt, könnte es das kommende iPhone also sogar mit einer Spiegelreflexkamera aufnehmen.

iPhone 6s: Kommt die duale Super-Kamera?

Die Entwicklung von Multilinsen-Kameras für Smartphones steckt noch in den Kinderschuhen. Apple-Konkurrent HTC hat sein One M8 beispielsweise mit einem Duo-Kamera-Set-up ausgestattet, welches über einen sekundären Bildsensor verfügt. Das Start-up-Unternehmen Corephotonics entwickelte wiederum ein duales Linsenmodul, das zwei verschiedene Brennweiten einsetzt. Eine Kamera ist dabei für Weitwinkelaufnahmen zuständig, während die andere für optimale Nahaufnahmen sorgt.

Ob überhaupt und welchen technischen Ansatz Apple für die angebliche Super-Kamera des iPhone 6s verfolgen wird, bleibt abzuwarten. Da mit einem iPhone 6s wohl nicht vor dem dritten Quartal 2015 zu rechnen ist, müssen wir uns allerdings noch ein bisschen gedulden.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone X mit Echt­gold kostet über 3000 Euro
Christoph Lübben
Legend bietet das iPhone X in den Varianten "Momentum", "Corium" und "Aurum" an  (von links nach rechts)
Das iPhone X mit Gold, Diamanten oder exotischem Leder: Ein finnischer Hersteller bietet teure Luxus-Varianten inklusive Gold-EarPods an.
iPad Pro könnte künf­tig raues Display erhal­ten
Christoph Lübben9
Das Patent beschreibt ein Display mit rauer Oberfläche, die Papier ähnelt
Schreiben wie auf Papier mit dem Apple Pencil: Einem Patent von Apple zufolge ist eine raue Display-Oberfläche für das iPad Pro in Arbeit.
So soll das HTC U11 Plus ausse­hen
Michael Keller5
HTC U11 Plus
Das HTC U11 Plus könnte schon in naher Zukunft erscheinen. Ein Rendervideo zeigt nun bereits das mögliche Design des High-End-Smartphones.