iPhone 6s: Making-of-Video von Apples Krümelmonster-Werbespot ist der Hit

Zwei wie Pech und Schwefel: Siri und das Krümelmonster
Zwei wie Pech und Schwefel: Siri und das Krümelmonster(© 2016 YouTube/Apple)

Der iPhone 6s-Werbespot mit dem Krümelmonster und Siri ist offenbar eine der populärsten Werbungen bei der US-Bevölkerung. Der "Behind the Scenes"-Clip mit dem blauen Keksfan ist dem Marktanalyse-Unternehmen Ace Metrix zufolge das fünftbeliebteste Werbevideo des zweiten Quartals 2016.

Über drei Millionen Mal wurde das Video mit dem Titel "Timer - Behind The Scenes" auf YouTube bereits angeklickt – mit einer überwältigenden Mehrheit an Likes. über 32.000 Zuschauer verpassten dem charmanten Großmaul aus der Sesamstraße einen erhobenen Daumen. Nur knapp über 1000 Nutzer klickten auf den Daumen nach unten. Den Analysten von Ace Metrix zufolge waren nur vier Werbespots erfolgreicher als die amüsante Siri-Demonstration.

Google-Spot schlägt Krümelmonster

Apple muss sich dabei Erzfeind Google geschlagen geben: Auf dem vierten Platz liegt ein Werbevideo für die Beta-Fassung von Voice Access, einem Android-Feature für Menschen mit Handycap, seien es Lähmung, Zittern, zeitweilige Verletzungen oder sonstige Einschränkungen. Die Funktion erlaubt einen erweiterten Zugriff auf das eigene Android-Gerät per Spracheingabe. Angesichts eines derart praktischen Tools ist es kaum verwunderlich, dass Siri, iPhone 6s und das Krümelmonster den Kürzeren ziehen.

Platz Eins geht an den Pflegeprodukt-Hersteller Gillette, dessen Spot zum Vatertag nicht ohne einen indirekten Seitenhieb gegen Siri und Co. auskommt. "94 Prozent der Teenager suchen Rat im Internet", heißt es in dem Clip, dabei sei doch der eigene Vater die viel naheliegendere Lösung. Jim Henson, geistiger Vater des Krümelmonsters, ist leider 1990 verstorben. Da nimmt es dem verwaisten Vielfraß wohl kaum jemand übel, wenn er auch weiterhin Siri auf dem iPhone 6s um Rat fragt.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S8: Iriss­can­ner lässt sich einfach über­lis­ten
Guido Karsten3
Wie die Gesichtserkennung des Galaxy S8 lässt sich auch der Irisscanner überlisten
Der Irisscanner könnte in Zukunft den Fingerabdrucksensor ablösen. Das Bauteil im Galaxy S8 lässt sich aber offenbar noch recht einfach austricksen.
Huawei P10 Plus vs. Honor 8 Pro: Wozu 200 Euro mehr zahlen? [mit Video]
4
Unfassbar !6Gleich und gleich gesellt sich gern: Huawei P10 Plus und Honor 8 Pro (v.li.)
Die Datenblätter des Huawei P10 Plus und des Honor 8 Pro lesen sich nahezu identisch, bis auf den Preis. Warum? Der Test.
Snap­chat lässt Euch jetzt Stories mit Euren Freun­den erstel­len
Marco Engelien
Snap Inc. arbeitet weiter an der Snapchat-App.
Snap Inc. erweitert die Story-Funktion von Snapchat. Ab sofort könnt Ihr zusammen mit Freunden Stories erstellen und bestimmen, wer sie sehen darf.