iPhone 6s mit schnellerem LTE: Großer Mobilfunkanbieter bestätigt Gerüchte

Her damit !12
Auch dem iPhone 6 wurde vor Release bereits ein schnelleres LTE-Modem nachgesagt
Auch dem iPhone 6 wurde vor Release bereits ein schnelleres LTE-Modem nachgesagt(© 2015 CURVED)

Bereits im Herbst wird das neue Apple iPhone 6s erwartet und schon jetzt gibt es erste Informationen über die Unterstützung des schnelleren LTE-A Cat. 6. Indirekt bestätigte kürzlich der größte chinesische Mobilfunk-Provider China Mobile, dass Apples kommendes Smartphone womöglich mit bis zu 300 Megabit pro Sekunde im Mobilfunknetz surft.

Auf einer Präsentation enthüllte der chinesische Mobilfunk-Provider eine Liste der Unternehmen, die beim Start des eigenen LTE-Cat.6-Netzwerkes dabei sein werden - darunter auch Apple, wie das Portal GforGames berichtet. Bislang bietet Apple allerdings noch kein einziges Gerät mit einem entsprechenden Hochgeschwindigkeits-LTE-Chip an. Also muss es sich folglich um ein kommendes Smartphone oder Tablet handeln - vermutlich das iPhone 6s.

Schnelles LTE-Modem auf früherem Photo-Leak des iPhone 6s

Bereits auf früher geleakten Bildern von der möglichen Haupt-Platine des iPhone 6s erkennt man einen Qualcomm-Chip vom Typ MDM9635M, der ein entsprechendes Modem für LTE Cat. 6 enthält. Die Bestätigung von Apple als Launch-Partner für China Mobiles schnelles LTE-Netz könnte nun die Echtheit des Fotos belegen.

Außer schnellem LTE-Funk soll das kommende iPhone 6s gerüchteweise auch über ein stärkeres Gehäuse, einer hochwertigen 12-Megapixel-Kamera und das Force-Touch-Feature verfügen. Nach einer weiteren Quelle soll Apple sogar bereits mit der Massenfertigung des iPhone 6s begonnen haben. Apple selbst schweigt sich über mögliche technische Daten, Release-Termine oder Preise noch aus.


Weitere Artikel zum Thema
Moto G5S kommt offen­bar mit Android 7.1.1
So soll das Moto G5S Plus aussehen
Das Moto G5S Plus mit aktuellem Betriebssystem: Lenovos Mittelklasse-Smartphone soll auf zwei geleakten Bildern zu sehen sein, die neue Infos liefern.
So hat sich Micro­soft das Lumia 950 ursprüng­lich vorge­stellt
3
Für das Lumia 950 waren offenbar einige nie eingebaute Features geplant
Ein Windows-Phone mit Surface Pen bedienen: Ein Video zeigt nun, was Microsoft angeblich ursprünglich für das Lumia 950 geplant hat.
LG V30 könnte ausfahr­ba­res zwei­tes Display erhal­ten
2
Weg damit !17LG soll das V30 als "Project Joan" bezeichnen
Smartphone mit Slider-System: Das LG V30 könnte einen zweiten Bildschirm erhalten, der deutlich größer als beim Vorgänger ausfällt.