iPhone 6s unterstützt doppelt so schnelles LTE – dank neuem Modem-Chip

Weg damit !9
Das iPhone 6s wird offenbar LTA-A unterstützen
Das iPhone 6s wird offenbar LTA-A unterstützen(© 2015 9to5mac)

iPhone 6s-Leak, Teil 2: Informationen eines Insiders zufolge wird das nächste Apple-Smartphone doppelt so schnelle LTE-Datenraten unterstützen als es bisherige iPhone-Modelle vermögen.

Die flotte Mobilfunkverbindung soll demnach durch einen neuen Chip von Qualcomm zustande kommen, dem MDM9635, auch bekannt unter dem Kürzel 9X35. Das gibt die für gewöhnlich gut informierte Webseite 9to5Mac bekannt, die bereits am Vortag mit geleakten Bildern von der Hülle des erwarteten Smartphones aus Cupertino für Aufmerksamkeit sorgte. Während im iPhone 6 und iPhone 6 Plus der 9X25-Chip werkelt, soll der Nachfolger theoretisch den zweifachen Datendurchsatz mit LTE der Kategorie 6 ermöglichen.

Gleicher Chip wie im Samsung Galaxy S6 edge

Wirklich neu ist dieser Chip allerdings nur für Apple-Geräte: Marktreif ist der 9X35 bereits seit 2014 und ist bereits in diversen Android-Smartphones zu finden, darunter etwa das Samsung Galaxy S5 LTE-A und zuletzt das Samsung Galaxy S6 edge. Im Ausland sind zudem Varianten des LG G3 und des Galaxy Note 4 erhältlich, die ebenfalls den LTE-Advanced (LTE-A) getauften Standard unterstützen.

Ein weiterer Vorteil des Chips im Vergleich zum Vorgänger ist ein geringerer Energiebedarf trotz höherer Leistung. Da das LTE-A-Netz hierzulande aber noch nicht flächendeckend verfügbar ist, dürften von diesem Punkt weit mehr Nutzer profitieren als von schnellerem Internet unterwegs. Zudem nehme der 9X35 weniger wertvollen Platz in Anspruch, sodass möglicherweise Raum für einen größeren Akku im iPhone 6s bleibt. Weitere Details hinsichtlich des iPhone 6s-Innenlebens sollen demnächst folgen.

Weitere Artikel zum Thema
Apple will iPho­nes aus recy­cel­ten Mate­ria­lien herstel­len
Christoph Lübben
Womöglich besteht ein künftiger Nachfolger vom iPhone X zu 100 Prozent aus Recycling-Material
Mehr Recycling bei Apple? Offenbar plant der Hersteller, iPhone- und MacBook-Modelle künftig aus 100 Prozent recycelten Materialien zu bauen.
Die besten Tipps für das iPhone X [mit Video]
Jan Johannsen
Face ID, kein Homebutton mehr und ein OLED-Display: Das iPhone X ist anders als die bisherigen iPhones.
Das iPhone X ist anders als alle iPhones der letzten Jahre. Wie Ihr die neuen Funktionen wie Face ID am besten nutzt, verraten unsere Tipps.
Huawei nova 3 soll trotz Rand­los-Bild­schirm mit Home­but­ton kommen
Francis Lido
Sieht so das Huawei nova 3 aus?
Drei Monate nach dem Release des nova 2 sind anscheinend Bilder zum Nachfolger geleakt. Das Huawei nova 3 könnte vor allem durch sein Display punkten.