iPhone 6s: Warum 3D Touch die Konkurrenz ausstechen könnte

Weg damit !68
Ist 3D Touch wirklich ein Alleinstellunsgmerkmal des iPhone 6s?
Ist 3D Touch wirklich ein Alleinstellunsgmerkmal des iPhone 6s?(© 2015 YouTube/Apple)

Ist 3D Touch ein Grund, das iPhone 6s oder das iPhone 6s Plus zu kaufen? Die Meinungen zum Nutzen der Technologie, die bei unterschiedlich starkem Druck auf das Display verschiedene Aktionen auslösen kann, gehen weit auseinander. Am Smartphone-Markt könnte das Feature Apple aber einen entscheidenden Vorteil verschaffen.

Im Interview mit Bloomberg Business haben mehrere leitende Angestellte von Apple beschrieben, wie die Entwicklung von 3D Touch für das iPhone 6s vonstattengegangen ist. Laut Jonathan Ive habe man "viele, viele, viele Jahre" an dem Feature gearbeitet. Laut Phil Schiller sei vor allem die Entwicklung der dafür benötigten Hardware sehr schwierig gewesen – und enorm teuer. Unter dem Display befänden sich beispielsweise 96 Sensoren, die den Abstand zwischen sich und dem Glas messen. Nach vielen Jahren sei Apple nun so überzeugt von der Technologie, dass 3D Touch in alles auf dem iPhone 6s integriert sei – von iTunes und dem Browser bis hin zu Nachrichten und der Wetter-App.

Wettbewerbsvorteil durch 3D Touch?

Natürlich ist Apple darum bemüht, 3D Touch als einzigartiges Feature des iPhone 6s anzupreisen. Schließlich will das Unternehmen Gerüchten zufolge langfristig zwischen 80 und 90 Millionen Einheiten des Smartphones absetzen. Aber das Feature könnte den Markt tatsächlich nachhaltig beeinflussen.

Laut Stephen Hall von 9to5Google gebe es derzeit kein Android-Smartphone, das ein voll intergriertes 3D Touch-Feature mit haptischem Feedback wie das iPhone 6s bietet. Auch das unlängst angekündigte Huawei Mate S könne da nicht mithalten. Der Vorteil von Apple sei nach wie vor die Möglichkeit, Hard- und Software gemeinsam zu entwickeln und genau aufeinander abzustimmen. Unternehmen wie Samsung oder Sony könnten ein Feature wie Force Touch nur so planen, dass es auf die aktuelle Android-Version zugeschnitten ist; oder ein eigenes OS entwickeln, wie Samsung es mit Tizen versucht.

Hall kann sich vorstellen, dass die App-Entwickler die neue Technologie schnell adaptieren – und sich Smartphones ohne 3D Touch bald veraltet anfühlen könnten, wie derzeit ein Gerät ohne Frontkamera oder Fingerabdrucksensor. Es wird sich zeigen, wie praktisch und intuitiv das Haupt-Feature des iPhone 6s für die Nutzer tatsächlich ist.

Weitere Artikel zum Thema
iOS 11.1 Beta 4 veröf­fent­licht: Die Emojis kommen
Michael Keller3
Mit iOS 11.1 werden viele neue Emojis auf iPhone und iPad Einzug halten
Der Release des Updates auf iOS 11.1 mit den neuen Emojis naht: Apple hat die vierte Beta für iPhone, iPad und iPod touch zur Verfügung gestellt.
Apple Music, Spotify und Co. erhal­ten mehr Einfluss auf die Charts
Michael Keller
Apple Music soll bei der Chart-Platzierung ein stärkeres Gewicht zukommen
Apple Music hat im Musikgeschäft mehr Macht: Kostenpflichtige Streaming-Dienste haben künftig mehr Einfluss auf die US-Charts als Gratis-Angebote.
Nokia 3 erhält Sicher­heits­up­date für Okto­ber
Michael Keller
Das Nokia 3 ist seit Ende Juni 2017 in Deutschland erhältlich
Das Nokia 3 wird mit dem Sicherheitsupdate für Oktober bedacht – und der Herausgeber zeigt, dass er nicht nur seine High-End-Smartphones im Blick hat.