iPhone 6s-Werbespots in Arbeit? Apple will mit YouTubern zusammenarbeiten

Supergeil !17
Das iPhone 6s soll schon bald vorgestellt werden
Das iPhone 6s soll schon bald vorgestellt werden(© 2015 YouTube/Jermaine Smit)

Sollte das iPhone 6s wirklich schon Anfang September vorgestellt werden, würde Apple zweifelsohne auch eine passende Werbekampagne starten. Um jüngere Nutzergruppen zu erschließen, könnte der Konzern aus Cupertino dieses Mal ganz neue Wege gehen: Auf einer Video-Messe soll sich Apple bereits nach neuen Partnern umgesehen haben – und zwar im YouTube-Umfeld.

Auf der weltweit größten Video-Convention namens VidCon soll Apple bereits Gespräche mit den erfolgreichen YouTubern FunForLouis und Wong Fu geführt haben, wie MacRumors berichtet. Die Gespräche sollen im Rahmen einer Art Speed-Dating für Firmenkontakte geführt worden sein. Worum es bei den Unterhaltungen genau ging, ist allerdings nicht bekannt.

Startet Apple eine große iPhone 6s-Kampagne auf YouTube?

Dennoch wäre es denkbar, dass Apple bereits jetzt Partner kür eine kurzfristige Werbekampagne im Rahmen seiner iPhone 6s-Vorstellung sucht. Vielleicht plant der Konzern auch für die weitere Zukunft: Schließlich setzt mittlerweile kaum ein Unternehmen bei der Werbung für ihre Produkte allein auf die traditionellen Medien.

Allerdings bleibt fraglich, wieso Apple sich gerade an YouTuber wendet, die mit mehr als einer Million Abonnenten zweifelsohne erfolgreich sind, aber längst nicht die beliebtesten Kanäle betreiben. Um das iPhone 6s zu bewerben, hätte Apple sicher auch die Mittel, mit dem erfolgreichsten YouTuber PewDiePie oder zumindest der Nummer Zwei, HolaSoyGerman, zu paktieren.


Weitere Artikel zum Thema
Google zeigt bald Stre­a­ming­dienste bei Suche nach Filmen und Serien an
1
So soll die überarbeitete Infobox in den Google-Suchergebnissen aussehen
Google zeigt bald bei der Suche an, woher Ihr etwa einen Film, eine Serie oder einen Song legal beziehen könnt.
Amazon Echo: Alexa-Laut­spre­cher mit Display könnte bald gezeigt werden
Amazon Echo besitzt aktuell kein Display und muss via Smartphone angesteuert werden
Amazon Echo mit Bildschirm: Angeblich stellt der Versandhausriese in Kürze ein neues Smart-Home-Produkt mit Alexa vor, das über eine Anzeige verfügt.
LG G6 mini soll eben­falls Display im 18:9-Format bieten
Michael Keller1
Das LG G6 könnte einen Mini-Ableger erhalten
Das LG G6 mini könnte Realität werden: Möglicherweise arbeitet LG an einem kleinen Ableger seines aktuellen Vorzeigemodells.