iPhone 6s: Apple-Keynote bereits am 1. oder 2. September?

Her damit !88
Bis zur großen iPhone 6s-Keynote dürften nur noch wenige Wochen vergehen
Bis zur großen iPhone 6s-Keynote dürften nur noch wenige Wochen vergehen(© 2015 CURVED)

Könnte auch der Release von Apples neuem iPhone 6s in diesem Jahr früher erfolgen als in den Jahren zuvor? Nachdem schon Samsung die Vorstellung seiner neuen Phablets Galaxy S6 Edge+ und Galaxy Note 5 knapp einen Monat früher ansetzte, berichtet iPhone-Ticker nun, dass auch Apples Präsentation früher beginnen soll – und zwar womöglich schon in weniger als zwei Wochen.

Den nicht näher genannten Quellen zufolge sollen Mobilfunkanbieter in Deutschland bereits sehr mit den Vorbereitungen für den Verkaufsstart des iPhone 6s beschäftigt sein. Es könnte entsprechend sein, dass die anonymen Insider aus diesen Kreisen stammen. Ihnen zufolge sollten wir Apples Keynote jedenfalls nicht wie bisher für den 8. oder 9. September erwarten, sondern bereits eine Woche früher.

Verkaufsstart des iPhone 6s schon am 7. September?

Nach der Keynote, die laut dem Bericht schon am 1. oder 2. September erfolgen soll, sei der 7. September für den Verkaufsstart des iPhone 6s im Gespräch. Es könnte also sein, dass das Gerät schon vor dem bisher von uns erwarteten Keynote-Termin in den Vorverkauf gehen wird. Laut iPhone-Ticker sei man sich über die anders lautenden Gerüchte im Klaren, setze aufgrund der Verlässlichkeit der eigenen Quellen aber eher auf den 1. oder 2. September als Termin für die Apple-Keynote.

Außerdem soll es dem Bericht zufolge auch Hinweise auf eine weitere Neuigkeit bei Apple geben: So plane das Unternehmen angeblich, die Apple Watch in Zukunft auch über Mobilfunkanbieter zu vertreiben. Sollten Smartwatch und iPhone 6s sogar in einem Bundle und zusammen mit einem Mobilfunkvertrag angeboten werden, könnte dies die Verkaufszahlen der Apple Watch womöglich zusätzlich steigern.


Weitere Artikel zum Thema
iCloud für manche Nutzer nicht erreich­bar
Michael Keller
iCloud-Backups sind derzeit nicht für alle Nutzer möglich
Apples iCloud ist von Ausfällen betroffen: Etliche Nutzer können offenbar weder Backups anlegen noch alte Sicherungen wiederherstellen.
Nums macht das Touch­pad Eures MacBooks zum Nummern­block
Die dünne Glasfolie erweitert das Touchpad um neue Funktionen.
Apple hat bislang darauf verzichtet, seine MacBooks mit einem Nummernblock zu versehen. Das Kickstarter-Projekt "Nums" will diese Lücke schließen.
Vertu hat ein Problem: Niemand will Smart­pho­nes für 20.000 Dollar
Guido Karsten4
Die Aster Chevron-Geräte sind mit einem Preis von 3900 Euro vergleichsweise günstige Vertu-Smartphones
Der Luxus-Smartphone-Hersteller Vertu ist offenbar wirtschaftlich stark angeschlagen. Wie es aussieht, verkaufen sich die teuren Geräte schlecht.