iPhone 6s: Wie Apple Watch Sport aus 7000er Aluminium?

Her damit !147
Besteht das Gehäuse des iPhone 6s aus dem selben Material wie die Apple Watch Sport?
Besteht das Gehäuse des iPhone 6s aus dem selben Material wie die Apple Watch Sport?(© 2015 CURVED)

Apple hat für das Gehäuse der Apple Watch Sport eine neue Legierung entwickelt, die bis zu 60 Prozent härter sein soll als übliches Aluminium. Einem Bericht der taiwanesischen Economic Daily News zufolge soll das Material nun auch beim iPhone 6s zum Einsatz kommen.

Es ist nicht unüblich für Apple, neue Technologien frisch eingeführter Produkte auch bei der Weiterentwicklung anderer Geräte einzusetzen. Daher überrascht auch nicht die Meldung, dass im neuen iPhone 6s und iPhone 6s Plus das neue Material des Apple Watch Sport-Gehäuses eingesetzt werden soll. Schon das Force Touch-Feature der Uhr wurde bei der finalen Präsentation der Apple Watch im März auch für das Trackpad des neuen MacBooks angekündigt – und es könnte ebenso im iPhone 6s zum Einsatz kommen.

iPhone 6s mit neuem Material und altem Design?

Wie Apple auf seiner Webseite zur Apple Watch erklärt, entsteht die neue Legierung für die Sport-Variante des Wearables aus 7000er Aluminium, das beispielsweise auch für die Herstellung von Rahmen für Profi-Rennräder verwendet wird. Das so entstandene neue Material soll bis zu 60 Prozent härter als gewöhnliches Aluminium sein und dabei ein Drittel der Dichte von Edelstahl besitzen, wodurch es weiterhin sehr leicht ist.

Da es sich beim nächsten Smartphone von Apple um das iPhone 6s und nicht um das iPhone 7 handeln dürfte, sollte das Design dem des zuletzt erschienenen iPhone 6 entsprechen. Mit dem Wechsel des Materials für das Gehäuse hätte das Unternehmen aus Cupertino nun die Möglichkeit, das iPhone 6s mit einem neuen Feature auszustatten, ohne die Optik des Gerätes ändern zu müssen. Weitere Infos und Meldungen über die Funktionen und die Ausstattung des nächsten iPhone findet Ihr in unserer iPhone 6s Gerüchte-Übersicht.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 13: Ist bald Schluss mit Upda­tes für iPhone 6s und ältere Modelle?
Christoph Lübben
Peinlich !36Das iPhone 6s könnte Ende 2019 keine Updates mehr bekommen
Für Besitzer älter iPhones könnte iOS 13 gar nicht mehr erscheinen: Angeblich erhalten Ende 2019 viele Apple-Geräte keine Updates mehr.
Wenn ihr diese Warnung auf eurem iPhone seht, hat euer Akku schlapp gemacht
Lars Wertgen
Peinlich !5Seit iOS 11.3 könnt ihr der iPhone-Drosselung ein Ende setzen
Apple bietet nun mehr Transparenz in Sachen Akku-Management – es könnte aber auch eine schlechte Nachricht auftauchen.
So schnell ist das iPhone 6s vor und nach Akku-Wech­sel
Lars Wertgen
Wie stark wirkt sich die iPhone-Drosselung aus? Der Video-Vergleich liefert die Antwort
Ein Video mit dem iPhone 6S zeigt, wie stark Apple alte Smartphones drosselt. Ein Akku-Tausch scheint sich zu lohnen.