iPhone 7: Chip-Hersteller TSMC verbucht Rekordumsatz

Das iPhone 7 und 7 Plus bescheren TSMC offenbar starke Kurssteigerungen an der Börse
Das iPhone 7 und 7 Plus bescheren TSMC offenbar starke Kurssteigerungen an der Börse(© 2016 CURVED)

Das iPhone 7 ist für Apple-Zulieferer TSMC offenbar ein Segen: Der Chip-Hersteller verbucht im Jahre 2016 so hohe Umsätze wie lange nicht, meldet Reuters. Die Aktienkurse des Unternehmens gehen durch die Decke.

Knapp ein Drittel hat der Börsenkurs von TSMC demnach zugelegt, ganze 32 Prozent. Das Unternehmen allein macht somit allein 16 Prozent von Taiwans Marktwert aus. Ein Ende des Höhenflugs ist derzeit nicht abzusehen: Die Nachfrage nach dem A10 des iPhone 7 ist hoch, da das Galaxy Note 7-Debakel ein Marktloch hinterlässt, dass Apple und Google auch gemeinsam nicht stopfen können.

Mehr iPhone 7-Verkäufe erwartet

Apple kommt mit der Produktion des iPhone 7 Plus kaum hinterher, wovon gerade auch Zulieferer wie TSMC profitieren. Der Nettogewinn des taiwanischen Herstellers stieg auch um fast ein Drittel und legte um 28 Prozent im dritten Quartal 2016 zu – bei einer Umsatzsteigerung von 23 Prozent. Analysten des Unternehmens Fubon gehen indes davon aus, dass sich das iPhone 7 in Zukunft besser verkaufen wird als zunächst angenommen und gehen von 82 Millionen verkaufter Topmodelle im zweiten Halbjahr 2016 aus.

Auch US-Analysten korrigierten ihre Prognosen zu künftigen iPhone 7-Verkäufen nach oben. Gerüchten zufolge soll der A10 künftig auch in einem iPhone 7 in Diamantweiß zum Einsatz kommen. Angeblich denke Apple darüber nach, ein helles Pendant zum beliebten diamantschwarzen Smartphone herauszubringen.


Weitere Artikel zum Thema
High-End-Phablet Honor V9 mit großem Akku und Android Nougat vorge­stellt
Guido Karsten
Das Honor V9 besitzt einen großen 5,7-Zoll-Bildschirm mit 2560 x 1440 Pixeln
Huawei hat das erste Flaggschiff in diesem Jahr angekündigt: Das Honor V9 wird vom gleichen Chipsatz angetrieben wie das Mate 9 von Ende 2016.
iPhone 7: Apple demons­triert Kame­ra­fä­hig­kei­ten bei Nacht
Guido Karsten
iPhone7-OneNight
Anfang Februar veröffentlichte Apple bereits den ersten iPhone 7-Spot seiner "One Night"-Kampagne. Nun hat der Hersteller weitere Clips nachgelegt.
Moto G5 auf gele­ak­ten Fotos von vorne und hinten zu sehen
Christoph Groth3
Das Foto des Moto G5 zeigt deutlich die große Aussparung für die Kamera
Fotos zeigen offenbar das Moto G5 in freier Wildbahn: Das Design entspricht dabei 1:1 dem kurz zuvor geleakten Pressebild.