iPhone 7: Earpods mit Lightning-Anschluss in neuem Video vorgestellt

Das iPhone 7 beziehungsweise iPhone 6SE naht und nach aktuellen Stand soll das neue Smartphone von Apple keinen 3,5mm-Klinkenanschluss für Kopfhörer mehr besitzen. Nachdem erst kürzlich ein Video zeigte, wie ein angeblich von Apple stammender Adapter von Lightning auf Klinke funktioniert, sind in einem neuen Clip nun EarPod-Kopfhörer mit Lightning-Anschluss zu sehen, die natürlich ebenfalls von Apple stammen sollen.

In den vergangenen Monaten waren einige Bilder aufgetaucht, die bereits solche Kopfhörer zeigen sollten. Da aber gerade Aufnahmen von einem Anschluss am Ende eines Kabels leicht zu fälschen sind, war bisher nie so recht sicher, wie viel Wahrheit in den Bildern steckte. Videos sind schon deutlich schwieriger zu fälschen und zudem zeigt der YouTuber in seinem Clip auch, wie die Kopfhörer funktionieren.

Welche EarPods liegen dem iPhone 7 bei?

Wer sich wundert, wieso das iPhone des YouTubers weiterhin einen Klinkenanschluss besitzt, sollte wissen, dass er lediglich die Lightning-Kopfhörer besitzt, aber natürlich noch kein iPhone 7. Das Smartphone soll schließlich erst am 6. oder 7. September auf Apples großer Keynote vorgestellt werden.

Wie der YouTuber im Video zeigt, funktionieren die EarPods aber offenbar auch mit dem Lightning-Anschluss des iPhone 6s – und selbst die im Kabel untergebrachte Mini-Fernbedienung lässt sich einwandfrei verwenden. Im Video ist deutlich zu sehen, wie der Nutzer ein Video über die Kabelfernbedienung stoppt, startet und die Lautstärke verändert.

Fraglich ist nun allerdings, welche Kopfhörer Apple gemeinsam mit dem neuen iPhone 7 beziehungsweise iPhone 6SE ausliefert. Möglich wären neben solchen Lightning-EarPods auch gewöhnliche EarPods mit einem Lightning-Adapter sowie kabellose Kopfhörer. Zumindest letztere dürften aber wohl eher als kostenpflichtiges Zubehör separat angeboten werden.

Weitere Artikel zum Thema
Die ersten iPhone X verlas­sen China
Francis Lido4
Das iPhone X ist ab dem 27. Oktober 2017 vorbestellbar
Das iPhone X könnte zum Verkaufsstart wohl schwer erhältlich sein. Die erste verschiffte Ladung enthielt angeblich nur 46.500 Einheiten.
Schwere WLAN-Sicher­heits­lücke KRACK betrifft vor allem Android-Smart­pho­nes
Francis Lido
WLAN-Verbindungen sind derzeit besonders gefährdet
Experten warnen davor, dass der WPA2-Standard von WLAN massive Sicherheitslücken aufweist. Android-Geräte seien besonders davon betroffen.
Huawei Mate 10 Lite vorge­stellt: Das kann der Mittel­klasse-Able­ger
Christoph Lübben3
Das ist das Huawei Mate 10 Lite in Blau
Das Huawei Mate 10 Lite ist offiziell: Zu den Besonderheiten des Mittelklasse-Smartphones gehören zwei Dualkameras sowie ein Front-LED-Blitz.