iPhone 7: Erneut Hinweise auf 256 GB-Ausführung aufgetaucht

Weg damit !48
Diese Liste soll ein Hinweis auf ein iPhone 7 mit 256 GB sein
Diese Liste soll ein Hinweis auf ein iPhone 7 mit 256 GB sein(© 2016 Twitter/@the_malignant)

iPhone 7 mit 256 GB internem Speicher – das soll aus einem Dokument hervorgehen, dass der Twitter-Leaker @the_malignant veröffentlicht hat. Es handelt sich dabei um eine ausgedruckte DIN-A4-Seite, die angeblich von einem Apple-Zulieferer stammt.

Gerüchte um ein iPhone 7 als 256 GB-Modell existieren schon länger. Zuletzt hieß es, dass der Branche nur deswegen eine Knappheit an entsprechenden Speichermodulen bevorstehe. Ob das aber aus dem nun veröffentlichten Dokument hervorgeht, darf bezweifelt werden. So ist etwa nicht einmal "iPhone 7" erwähnt. Zudem wäre es ein Leichtes, eine solche Tabelle selbst zu erstellen und auszudrucken.

iPhone 7 mit 256-GB-Modul von Toshiba

Sollte das Foto aber tatsächlich eine authentische Zulieferer-Übersicht zu zeigen, dann erscheint das iPhone 7 in drei Ausführungen: mit 32, 128 und eben 256 GB Datenspeicher. Nur bei der größten Variante ist zudem der Zusatz "Für Toshiba" davor zu finden, was auf den Hersteller der Speichermodule hindeutet. In einem früheren Gerücht hieß es hingegen, SanDisk stelle die benötigten Komponenten für Apples neues Top-Modell bereit.

Egal ob dieses Dokument echt ist oder nicht – bis zum Enthüllungs-Event des iPhone 7 Anfang September scheint alles offen zu sein, was das Smartphone mitbringt. Nicht einmal der Name ist gesichert. Möglicherweise hebt sich Apple die Sieben für das zehnjährige iPhone-Jubiläum 2017 auf, oder springt einfach auf iPhone 8 weiter. Wie auch immer das Gerät am Ende heißen mag, 256 GB Speicherplatz dürfte so manchen Käufer zufriedenstellen, da bislang kein iPhone mit Speicherkarten-Slot erschienen ist.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone 7 und 8: Darum darf Apple die Geräte in Deutsch­land wieder verkau­fen
Francis Lido
iPhone 8 und iPhone 7 könnt ihr jetzt wieder bei Apple kaufen
Apple bietet iPhone 7 und 8 ab sofort wieder in Deutschland an. Möglich machen das besondere Versionen der Geräte.
Diese iPho­nes dürfen ab sofort in Deutsch­land nicht mehr verkauft werden
Francis Lido
Peinlich !23Das iPhone 8 darf Apple in Deutschland aktuell nicht mehr verkaufen
Qualcomm hat Sicherheiten hinterlegt, um ein Verkaufsverbot für bestimmte iPhones zu erwirken. Über Händler sind diese aber noch verfügbar.
Apple verkauft iPhone 7 und iPhone 8 in Deutsch­land nicht mehr
Michael Keller
Das iPhone 8 verletzt Qualcomm zufolge ein Patent
Qualcomm verschärft den Patentrechtsstreit: Wegen der Klage nimmt Apple iPhone 8 und iPhone 7 vorläufig aus den eigenen Geschäften.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.