iPhone 7: Foto deutet auf berührungsempfindlichen Home-Button hin

Her damit !36
So soll der Home Button des iPhone 7 aussehen
So soll der Home Button des iPhone 7 aussehen(© 2016 Mobipicker)

Touch ID mit 3D Touch: Im Internet sind bereits viele Fotos aufgetaucht, auf denen angeblich das iPhone 7 zu sehen ist. Viele der Bilder zeigen allerdings nur die Rückseite des Apple-Smartphones; auf einem nun veröffentlichten Foto soll hingegen die Front zu sehen sein – mit einem besonderen Home Button.

Das Foto des mutmaßlichen iPhone 7 wurde Mobipicker angeblich von einer anonymen Quelle zugespielt. Darauf soll das kommende Vorzeigemodell in der Farbe Weiß zu sehen sein. Auffällig sei der Home Button des Gerätes, der anscheinend anders als beim iPhone 6s ohne Metallring auskommt. Der Button scheint mit dem Rest des Gehäuses abzuschließen und soll der Quelle zufolge nicht hineingedrückt werden können, sondern sei stattdessen berührungsempfindlich.

Weniger Verschleiß

Die Funktionalität des Home Buttons im iPhone 7 soll der des 3D Touch-Displays im iPhone 6s sehr ähnlich sein: So könnten Nutzer möglicherweise durch verschieden starken Druck unterschiedliche Aktionen ausführen. Ein längerer Druck könne demnach Siri aufrufen, während ein doppeltes Tippen dazu führt, dass die gerade laufenden Apps angezeigt werden. Die Touch ID soll durch diese Änderung schneller reagieren und reibungsloser funktionieren.

Auch wenn nicht gesagt werden könne, wie authentisch die Informationen sind, gebe es laut Mobipicker eine relativ hohe Wahrscheinlichkeit, dass Apple dieses Feature tatsächlich ins iPhone 7 einbaut. Der Home Button in aktuellen iPhones neige bei häufiger Benutzung zum Verschleiß und ist teuer zu ersetzen – ein Problem, dass mit einem berührungsempfindlichen und fest verbauten Home Button gelöst werden könne. Diesen Vorteil böte aber auch eine andere Lösung, die dem iPhone 7 oder dessen Nachfolger bereits seit einiger Zeit zugeschrieben wird: der Wegfall des Home Buttons und die Integration der Touch ID ins Display.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone X mit Echt­gold kostet über 3000 Euro
Christoph Lübben
Legend bietet das iPhone X in den Varianten "Momentum", "Corium" und "Aurum" an  (von links nach rechts)
Das iPhone X mit Gold, Diamanten oder exotischem Leder: Ein finnischer Hersteller bietet teure Luxus-Varianten inklusive Gold-EarPods an.
iPad Pro könnte künf­tig raues Display erhal­ten
Christoph Lübben8
Das Patent beschreibt ein Display mit rauer Oberfläche, die Papier ähnelt
Schreiben wie auf Papier mit dem Apple Pencil: Einem Patent von Apple zufolge ist eine raue Display-Oberfläche für das iPad Pro in Arbeit.
So soll das HTC U11 Plus ausse­hen
Michael Keller2
HTC U11 Plus
Das HTC U11 Plus könnte schon in naher Zukunft erscheinen. Ein Rendervideo zeigt nun bereits das mögliche Design des High-End-Smartphones.