iPhone 7: Konzept denkt Display an der Gehäuseseite weiter

Ein iPhone 7 mit einem zusätzlichen Display: In einem neuen Konzeptvideo zeigen die Designer von DBS Videography, wie es aussehen könnte, wenn Apple die Seite des nächsten Premium-Smartphones mit einem Bildschirm versehen würde.

Der Vorteil solcher Bildschirmflächen ist deutlich zu sehen. Buttons wie Lautstärkeregler können an die Lieblingsposition verschoben werden. Zusatzfunktionen liegen plötzlich griffbereit an der Seite, wo vorher noch nichts war. Auf die Frage, ob solche Schaltflächen nicht viel zu schnell versehentlich gedrückt werden, liefert das Konzept auch gleich die passende Antwort: Ein Kippschalter lässt Euch die Bedienelemente auf Wunsch deaktivieren.

Es wird wohl ein Traum bleiben

Auch wenn das Konzept äußerlich ansonsten den Vorstellungen vom iPhone 7 entspricht, so ist es wohl eher unwahrscheinlich, dass Apple solch eine Schaltfläche in der Seite des nächsten Smartphones verbaut. Buttons, die erst über einen anderen Button aktiviert werden müssen, sind nicht praktisch. Nutzer müssten Ihr Smartphone auf die Seite drehen, um Schaltflächen sehen zu können, da diese nicht ertastbar sind.

Auch wenn die Doppelkamera auf der Rückseite des erdachten iPhone 7 in etwa dem aktuellen Stand der Gerüchte entspricht, so sind die im Video aufgezählten Hardware-Spezifikationen doch maßlos übertrieben. 6 GB RAM, 512 GB interner Speicher, ein 4K-Display sowie eine 16-MP-Front- und eine 24-MP-Hauptkamera, die natürlich auch 4K-Videos mit 120 Bildern pro Sekunde aufnimmt, sind vermutlich eher im iPhone 10 zu erwarten, oder was sagt Ihr?


Weitere Artikel zum Thema
Schlechte Vibes: Lenovo will sich künf­tig auf Moto konzen­trie­ren
Michael Keller
Das Moto G5 wird voraussichtlich das nächste Smartphone von Lenovo
Lenovo verabschiedet sich von seiner Smartphone-Marke Vibe: Der Hersteller will offenbar in Zukunft nur noch Moto-Geräte veröffentlichen.
Insta­gram führt Alben ein: Bis zu zehn Fotos und Videos gleich­zei­tig posten
Marco Engelien
Instagram erlaubt nun bis zu zehn Bilder oder Videos pro Beitrag.
Mehr Fotos in einem Album hochladen: Instagram erlaubt es Nutzern künftig, bis zu zehn Bilder oder Videos auf einmal zu posten.
Nokia 8-Vorstel­lung wird per 360-Grad-Videost­ream live über­tra­gen
Michael Keller
Her damit !7Für die Übertragung vom MWC 2017 nutzt Nokia die 360-Grad-Kamera Ozo
Nokia wird auf dem MWC 2017 eine Pressekonferenz abhalten. Die Keynote soll live übertragen werden – als 360-Grad-Stream.