iPhone 7: laut Statistik bereits mehr Nutzer als iPhone SE

Naja !5
Das iPhone 7 sowie das iPhone 7 Plus gewinnen langsam an Marktanteil
Das iPhone 7 sowie das iPhone 7 Plus gewinnen langsam an Marktanteil(© 2016 CURVED)

Bisher hat Apple noch keine Zahlen zu den aktuellen iPhone 7-Verkäufen genannt. Einen ersten Hinweis liefert nun eine Statistik, die aktiv genutzte iPhone-Modelle miteinander vergleicht. Laut den Zahlen hat Apples neues Top-Smartphone bereits das iPhone SE überholt, ein älteres Gerät liegt aber noch vor den kürzlich veröffentlichten Modellen.

Die Statistik stammt von der Analyse- und Marketing-Plattform Localytics und wurde laut AppleInsider etwa zwei Wochen nach dem Release des iPhone 7 erstellt. Von den aktiv genutzten iPhone-Modellen sollen demnach 3,6 Prozent der Nutzer mit dem neuesten Gerät aus der Apple-Schmiede ausgestattet sein. Diese 3,6 Prozent verteilen sich mit 2,7 Prozent auf das iPhone 7 und 0,9 Prozent auf das iPhone 7 Plus. Damit hat das aktuelle Top-Smartphone bereits das handliche iPhone SE überholt, das ebenfalls 2016 auf den Markt kam und lediglich 2,6 Prozent aller aktiven Apple-Geräte ausmacht.

iPhone 4 und 4s offenbar noch beliebt

An der Spitze der Statistik stehen das iPhone 6 und 6 Plus. Ganze 38,3 Prozent der Apple-Nutzer führen das Gerät von 2014 in der Hosentasche. Auf Platz zwei finden sich die Nachfolger, das iPhone 6s sowie das iPhone 6s Plus. Platz drei sichert sich das iPhone 5 gemeinsam mit dem 5s, die mit 24,4 Prozent der aktiven Geräte immer noch gut im Rennen  liegen sind. Auf Platz vier und somit direkt vor dem iPhone 7 stehen etwas ältere Modelle: Das iPhone 4 sowie das iPhone 4s landen in der Statistik mit 3,7 Prozent knapp vor dem neuen Top-Gerät.

Allerdings muss dabei eben beachtet werden, dass in der Statistik sowohl das iPhone 5 als auch das iPhone 4 aus irgendeinem Grund mit der jeweiligen Nachfolge-Generation, den S-Modellen, zusammengefasst werden. Demnach muss sich das iPhone 7 hier nämlich jeweils gegen Apple-Geräte aus 2 Jahren behaupten. Es ist zu erwarten, dass das iPhone 4 und iPhone 4s schon bald vom aktuellen Modell überholt werden.

Dafür ist die Adoptionsrate, sprich die Zahl der in den ersten zwei Wochen bereits abgesetzten iPhone 7 und iPhone 7 Plus-Modelle, höher als die zum Release des iPhone 6s und 6s Plus. Während das aktuelle Smartphone hier nämlich bei 3,6 Prozent liegt, schafften es die 6s-Modelle 2015 in so einer kurzen Zeitspanne nur auf 2,6 Prozent. Besser sieht es auch für das neue Betriebssystem iOS 10 aus: Nur noch 47 Prozent der Nutzer greifen auf den Vorgänger iOS 9 laut Statistik zurück; iOS 10 soll bereits auf 40 Prozent der kompatiblen Geräte installiert sein.


Weitere Artikel zum Thema
Immer mehr Android-Nutzer grei­fen laut Studie zum iPhone
Michael Keller8
Die größeren iPhones – wie hier das iPhone 7 Plus – werden immer beliebter
Ein Analyse-Unternehmen hat Zahlen zu iPhone-Verkäufen veröffentlicht. Demnach wechseln viele Nutzer von Android zu iOS – und bevorzugen Plus-Modelle.
USB 3.2 ange­kün­digt: So schnell ist der neue Stan­dard
Smartphones wie das Galaxy S8 sind mit USB-C ausgestattet – aber nicht mit USB 3.2
Der neue Standard USB 3.2 ist offiziell – und unterstützt hohe Datenübertragungsraten über mehrere Leitungen gleichzeitig.
Watch­box: RTL star­tet kosten­lo­ses Stre­a­ming-Ange­bot mit Werbung
1
RTL hat mit Watchbox einen neuen Streaming-Dienst gestartet
Legal streamen ohne Abonnement: Watchbox von RTL ist eine kostenlose Alternative zu Netflix und Amazon Prime Video – aber mit nur wenigen Top-Filmen.