iPhone 7: Neues Video soll das Smartphone neben dem Vorgänger zeigen

Das iPhone 7 wird im Vergleich zum Vorgänger keine großen Änderungen aufweisen – zumindest in Bezug auf das Design. Im Internet ist ein Video aufgetaucht, in dem das nächste Vorzeigemodell von Apple zu sehen sein soll. Wenn es echt ist, bestätigt es eine Reihe an Gerüchten zu dem Smartphone.

Das Video zum angeblichen iPhone 7 wurde auf dem Mikroblogging-Dienst Weibo veröffentlicht und anschließend von 9to5Mac bei YouTube hochgeladen. Darin soll die kleine Ausführung des Top-Smartphones zu sehen sein, deren Display voraussichtlich wie beim iPhone 6s in der Diagonale 4,7 Zoll misst. Sollte das Video das echte Gerät zeigen, bestätigt es gleich mehrere Gerüchte: die größere Kameralinse, die an den Rand gewanderten Antennenstreifen sowie den fehlenden Kopfhörerausgang. Dafür gibt es offenbar am unteren Rand des Gerätes tatsächlich einen zusätzlichen Lautsprecher.

Display zu sehen

9to5Mac schreibt in seinem Artikel zu dem Video des mutmaßlichen iPhone 7 von einem "Dummy" – im Gegensatz zu den meisten zuvor veröffentlichten Leak-Bildern und -Videos ist hier das Smartphone auch von vorne zu sehen. Aufgrund der schlechten Qualität des Videos kann zwar nicht gesagt werden, ob es sich tatsächlich nur um einen Dummy des iPhone 6s-Nachfolgers handelt; die Wahrscheinlichkeit ist aber hoch, da das Drücken des Home Buttons offenbar keine Reaktion zur Folge hat.

Erst kürzlich ist ein Video aufgetaucht, in dem ebenfalls ein Dummy des iPhone 7 zu sehen ist. Auch in diesem sehr kurzen Clip ist zu sehen, dass Apple bei seinem neuen Smartphone offenbar tatsächlich auf den 3,5mm-Klinkenausgang verzichtet. Auch wenn das Design dem des Vorgängers sehr ähnlich ist – in Bezug auf die inneren Komponenten erwartet uns voraussichtlich ein deutlicheres Upgrade. So deutet die größere Kameralinse auf eine verbesserte Fotoqualität hin; und der A10-Chip soll einem Benchmark zufolge eine ähnliche Leistung erbringen wie der Prozessor des iPad Pro. Näheres erfahren wir vermutlich im September 2016, wenn Apple das Gerät der Öffentlichkeit vorstellt.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone 7 über­lebt zwei Tage unter Wasser
Lars Wertgen
Das iPhone 7 Plus kann eine kurze Zeit unter Wasser unbeschadet überstehen
Ein iPhone 7 überlebte einen mehrtägigen Tauchgang in mehr als 10 Meter Tiefe. Es wurde entdeckt, als es eine SMS bekam.
iOS 11.3 soll auf eini­gen iPhone 7 zu Fehlern führen: Tausch möglich?
Guido Karsten
Peinlich !8Auch einige iPhone 7 Plus sollen von dem Fehler betroffen sein
iOS 11.3 soll das Mikrofon des iPhone 7 und 7 Plus beeinträchtigen können. Angeblich denkt Apple über den Tausch betroffener Geräte nach.
"Unsane": Auf iPhone gedreh­ter Spiel­film feiert in Berlin Premiere
Francis Lido
"Unsane" entstand auf einem iPhone
Auf der Berlinale zeigt Steven Soderbergh seinen Film "Unsane". Auf der Pressekonferenz sprach er über die Dreharbeiten mit dem iPhone.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.