iPhone 7: A10-Chip offenbar so schnell wie der des iPad Pro

Her damit !19
Die Leistung des iPhone 7-Chips soll an die des iPad Pro-Prozessors heranreichen
Die Leistung des iPhone 7-Chips soll an die des iPad Pro-Prozessors heranreichen(© 2016 TechTastic)

Der A10 soll eine mehr als ordentliche Performance bieten: Das iPhone 7 wird den aktuellen Gerüchten zufolge keine großen Neuerungen aufweisen, sondern vom Design und den Features her dem Vorgänger sehr ähnlich sein. In Bezug auf die Leistung hält Apple aber offenbar ein echtes Upgrade parat.

So soll der A10-Chip, der mutmaßlich das iPhone 7 antreiben wird, in der Datenbank von Geekbench aufgetaucht sein, berichtet PhoneArena unter Berufung auf die niederländische Webseite TechTastic. Demnach hat der Prozessor vor allem im Single Core-Test abgeräumt – und mit dem Ergebnis von 3000 Punkten beinahe so gut abgeschnitten wie der A9X. Der Chip des iPad Pro kam in diesem Benchmark auf 3010 Punkte.

TSMC als alleiniger Produzent

Zum Vergleich: Der A9 im iPhone 6s und iPhone 6s Plus kommt im Single-Core-Test bei Geekbench auf 2519 Punkte. Somit läge die Steigerung bei etwa 18 Prozent. Allerdings ist zu berücksichtigen, dass es sich bei Benchmarks nur um theoretische Werte handelt; wie viel ein Prozessor tatsächlich leisten kann, ergeben erst Praxistests unter "normalen" Bedingungen. Das Ergebnis macht dennoch Hoffnung, dass das iPhone 7 deutlich schneller als der Vorgänger wird.

Schon Ende 2015 hieß es, dass der A10 komplett von dem bewährten Apple-Zulieferer TSMC gefertigt werden soll. PhoneArena zufolge soll bei der Produktion aber nach wie vor das 16nm-Verfahren zum Einsatz kommen, mit dem bereits der A9-Chip hergestellt wird. Der Chiphersteller aus Taiwan sei noch nicht bereit für die Massenproduktion im 10nm-Verfahren, das kleinere und energieffizientere Chips ermöglicht. Außerdem wird erwartet, dass der neue Chip wie der Vorgänger über insgesamt zwei Kerne verfügt.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone 7 und 8: Darum darf Apple die Geräte in Deutsch­land wieder verkau­fen
Francis Lido
iPhone 8 und iPhone 7 könnt ihr jetzt wieder bei Apple kaufen
Apple bietet iPhone 7 und 8 ab sofort wieder in Deutschland an. Möglich machen das besondere Versionen der Geräte.
Diese iPho­nes dürfen ab sofort in Deutsch­land nicht mehr verkauft werden
Francis Lido
Peinlich !23Das iPhone 8 darf Apple in Deutschland aktuell nicht mehr verkaufen
Qualcomm hat Sicherheiten hinterlegt, um ein Verkaufsverbot für bestimmte iPhones zu erwirken. Über Händler sind diese aber noch verfügbar.
Apple verkauft iPhone 7 und iPhone 8 in Deutsch­land nicht mehr
Michael Keller
Das iPhone 8 verletzt Qualcomm zufolge ein Patent
Qualcomm verschärft den Patentrechtsstreit: Wegen der Klage nimmt Apple iPhone 8 und iPhone 7 vorläufig aus den eigenen Geschäften.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.