iPhone 7 Pro: Konzept zeigt das Smartphone mit kabelloser Ladestation

Wird es ein iPhone 7 Pro überhaupt geben? Während das Internet noch rätselt, hat ein Designer ein Render-Video erstellt, das auf bisherigen Leaks basiert. Gezeigt wird ein etwaiges iPhone 7-Modell mit Smart-Connector, mit dem auch das kabellose Aufladen möglich wäre.

Das Video stammt aus dem Kanal des YouTube-Nutzers Delta. Unter Berücksichtigung aller bisherigen Leaks und Gerüchte hat der Designer ein Rendervideo erstellt, das seinen Vorstellungen eines möglichen iPhone 7 Pro entspricht. Neben einer Dual-Kamera, neuem Antennen-Design und einem fehlenden Klinkenstecker hat sein virtuelles Smartphone auch einen Smart Connector integriert. Diese Schnittstelle kann zum kabellosen Laden des Smartphones genutzt werden.

iPad Pro als Vorbild?

Wir halten fest: Zwar ist immer noch nicht bekannt, ob auf der diesjährigen Keynote ein iPhone 7 (Plus), ein iPhone 6SE oder ein ganz neues Premium-Modell mit dem Namen iPhone 7 Pro vorgestellt wird, doch ein Smart Connector wirkt nicht ganz abwegig. Schon bei Apples iPad Pro kam so eine Schnittstelle zum Einsatz, die mit entsprechendem Zubehör ein kabelloses Aufladen ermöglicht hat. Wenn es nach Delta und den bisherigen Leaks geht, könnte ein iPhone 7 Pro mit einem 5,5-Zoll-Display erscheinen und ähnlich wie im Video aussehen.

Während sich die Gerüchteküche jedoch bei möglichen Features wie der Dual-Kamera oder einer fehlenden 3,5mm Klinkenbuchse schnell einig wurde, gehen die Meinungen beim Smart Connector auseinander. Wir fragen uns: Wird die Plus-Modellreihe in Pro umbenannt? Wird es eine neue Pro-Modellreihe geben? Hat die nächste iPhone-Generation eine neue Schnittstelle? Das sind Fragen, die sich wohl erst zur Keynote endgültig klären werden.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 8: Verkaufs­start und Beloh­nung für Vorbe­stel­ler gele­akt
Guido Karsten
Her damit !11Die Dex Station hat Samsung gemeinsam mit dem Galaxy S8 vorgestellt
Das Galaxy Note 8 kann bald vorbestellt werden und Frühentschlossene erhalten Extras. Evan Blass verrät nun mehr zu Samsungs Vorbestellerprogramm.
Android O: Google erlaubt sich vor der Enthül­lung einen Spaß
Guido Karsten
Supergeil !7Der Codename "Oreo" für Android 8.0 steht noch längst nicht fest
Google lüftet schon bald das Geheimnis und verrät, wofür das "O" von Android O steht. Zunächst erlaubte sich das Unternehmen aber noch einen Scherz.
Apple darf Kino­filme viel­leicht schon 2018 kurz nach der Premiere stre­a­men
Guido Karsten
In Zukunft finden sich unter den Vorschlägen von iTunes womöglich auch brandaktuelle Kinofilme
Apple verhandelt derzeit mit Hollywood-Studios über eine zeitnahe Ausstrahlung neuer Kinofilme. Doch Kinobetreiber sind nicht begeistert von der Idee.