iPhone 7 soll Abschirmung gegen elektromagnetische Strahlen bekommen

Supergeil !25
Die Chips im iPhone 7 – hier in einem Konzept – könnten eine spezielle Abschirmung erhalten
Die Chips im iPhone 7 – hier in einem Konzept – könnten eine spezielle Abschirmung erhalten(© 2015 Youtube/GdgtCompare.com)

Das iPhone 7 soll besser gegen elektromagnetische Strahlen geschützt werden: Fast alle Bauteile von Smartphones nutzen elektrische Signale, um Informationen auszutauschen – und stören sich dabei oftmals gegenseitig oder erzeugen mehr elektromagnetische Wellen, als es dem Nutzer lieb sein kann. In Apples nächstem Top-Smartphone könnten einige Komponenten deshalb eine besondere Abschirmung erhalten.

Mehrere Chips und Prozessoren im iPhone 7 sollen einen besonderen Schutz gegen elektromagnetische Interferenzen (EMI) erhalten – der auch Nutzer vor allzu viel Strahlung schützen soll, wie ETNews unter Berufung auf Insiderquellen berichtet. Eine ganze Reihe von Chips in Apples kommenden Smartphone sollen so eine spezielle Abschirmung erhalten. Ob dazu auch der A10-Chip gehören wird, geht aus dem Bericht nicht hervor.

Erstmals abgeschirmte Prozessoren im iPhone 7?

Abschirmungsmaßnahmen in Smartphones sind eigentlich nichts Neues: Damit sich Module für WLAN, Bluetooth, Mobilfunk und andere Komponenten nicht gegenseitig stören, kommt auch hier eine Abschirmung zum Einsatz. Bislang verzichteten die Hersteller auf solch einen Schutz bei Chips und Prozessoren. Insofern wäre eine solche Maßnahme im iPhone 7 eine Premiere.

Wegen der gestiegenen Chip-Komplexität strahlen diese immer mehr elektromagnetische Signale ab, die vor allem auch Störungen bei den anderen Komponenten zur Folge haben könnten. Eine Abschirmung könnte diesen Störungen vorbeugen und womöglich die Elektrosmog-Belastung mindern. Ob das iPhone 7 wirklich mit dieser neuen Technologie ausgestattet sein wird, bleibt allerdings unklar.


Weitere Artikel zum Thema
Nokia 8 im Test: HMDs erstes Top-Smart­phone im Hands-on [mit Video]
Marco Engelien
Her damit !8Das Display des Nokia 8 überzeugt auf den ersten Blick
Nach dem Nokia 6 kommt das Nokia 8. Warum der Zahlensprung berechtigt ist und was HMDs Top-Smartphone anderen Geräten voraus hat, erfahrt Ihr hier.
Apple Watch 3 soll eSIM statt physi­scher SIM-Karte erhal­ten
Lars Wertgen
Die Apple Watch 3 erscheint voraussichtlich Ende 2017
Die Apple Watch 3 erhält angeblich eine eSIM. Dabei sind die Zugangsdaten zum Mobilfunknetz im Speicher der Uhr statt auf einer Chipkarte gespeichert.
iPhone 8: Neue Fotos sollen Kompo­nen­ten der kabel­lo­sen Lade­sta­tion zeigen
Guido Karsten8
Das Ladepad für iPhone 8 und iPhone 7s könnte den Bildern zufolge eine runde Form besitzen
Schon im November 2016 hieß es, das iPhone 8 könne kabellos geladen werden. Nun sind Bilder aufgetaucht, die Teile der Ladestation zeigen sollen.