iPhone 7 soll mindestens 32 GB Speicherplatz besitzen

So könnte das iPhone 7 in Schwarz aussehen
So könnte das iPhone 7 in Schwarz aussehen(© 2016 Martin Hajek)

Seit Monaten kursieren nun Gerüchte um ein iPhone 7 mit mindestens 32 GB internem Speicher. Ein neuer Berichte des Wall Street Journal nennt diese Zahl abermals und beruft sich auf anonyme Insider.

Den Angaben zufolge bezieht sich der Wert auf das Standard-Modell, sodass offenbar nicht nur Käufern einer teureren Plus- oder Pro-Variante des iPhone 7 32 GB Speicherplatz zur Verfügung stehen. Bislang hielt Apple seit dem Release des iPhone 6 hartnäckig an 16 GB als Minimum fest. Dabei steigt der Speicherbedarf angesichts immer höher auflösender Kameras und den damit einhergehenden größeren Fotos und Videos mit immer höheren Megapixel-Zahlen – und entsprechenden Dateigrößen.

Nicht nur für das Plus-Modell

Sollten bisherige Gerüchte stimmen, dann erscheint das iPhone 7 in drei Ausführungen: mit 32, 128 und 256 GB Speicher. Wie es scheint, fallen 64 GB in der kommenden iPhone-Generation unter den Tisch. Möglicherweise bleibt die größte Variante aber der Plus-Fassung vorbehalten. 32 GB als Minimum wurden in der Vergangenheit schon öfters von Analysten als wahrscheinlich erachtet. Teilweise stammten die Informationen dabei angeblich aus der Zuliefererkette.

So mancher Apple-Nutzer dürfte sich über eine solche Entscheidung für das iPhone 7 freuen, was die weniger erfreulicheren Nachrichten über einen möglicherweise fehlenden Klinkenanschluss zumindest etwas ausgleichen würde. Was Apple wirklich plant, erfahren wir aber erst zum Release im September. Bis dahin erfahrt Ihr den aktuellen Stand der Gerüchte in unserer iPhone 7-Zusammenfassung in diesem Artikel.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S7 und S7 Edge: Nougat-Update direkt auf Android 7.1.1
Nach der Beta könnten das Galaxy S7 und S7 Edge direkt das Update auf Android 7.1.1 Nougat erhalten
Das Galaxy S7 und S7 Edge könnten direkt Android 7.1.1 Nougat erhalten: Dies geht zumindest aus dem Screenshot eines Beta-Testers hervor.
Super Mario Run könnt Ihr euro­pa­weit in Apple Stores auspro­bie­ren
Guido Karsten
Im Königreich-Modus von Super Mario Run könnt Ihr Münzen und Toads gegen Gebäude und Dekorationen eintauschen
Super Mario Run erscheint erst in knapp einer Woche für iOS. In Apple Stores dürft Ihr das Spiel nun aber bereits ausprobieren.
Onli­ne­zwang für "Super Mario Run": Darum soll es keinen Offli­ne­mo­dus geben
Marco Engelien4
Weg damit !12"Super Mario Run" setzt eine aktive Internetverbindung voraus.
"Super Mario Run" unterwegs in der Bahn oder im Flugzeug zocken? Das wird wohl nichts. Das Spiel setzt brauchen eine aktive Internetverbindung voraus.