iPhone 7 soll mindestens 32 GB Speicherplatz besitzen

So könnte das iPhone 7 in Schwarz aussehen
So könnte das iPhone 7 in Schwarz aussehen(© 2016 Martin Hajek)

Seit Monaten kursieren nun Gerüchte um ein iPhone 7 mit mindestens 32 GB internem Speicher. Ein neuer Berichte des Wall Street Journal nennt diese Zahl abermals und beruft sich auf anonyme Insider.

Den Angaben zufolge bezieht sich der Wert auf das Standard-Modell, sodass offenbar nicht nur Käufern einer teureren Plus- oder Pro-Variante des iPhone 7 32 GB Speicherplatz zur Verfügung stehen. Bislang hielt Apple seit dem Release des iPhone 6 hartnäckig an 16 GB als Minimum fest. Dabei steigt der Speicherbedarf angesichts immer höher auflösender Kameras und den damit einhergehenden größeren Fotos und Videos mit immer höheren Megapixel-Zahlen – und entsprechenden Dateigrößen.

Nicht nur für das Plus-Modell

Sollten bisherige Gerüchte stimmen, dann erscheint das iPhone 7 in drei Ausführungen: mit 32, 128 und 256 GB Speicher. Wie es scheint, fallen 64 GB in der kommenden iPhone-Generation unter den Tisch. Möglicherweise bleibt die größte Variante aber der Plus-Fassung vorbehalten. 32 GB als Minimum wurden in der Vergangenheit schon öfters von Analysten als wahrscheinlich erachtet. Teilweise stammten die Informationen dabei angeblich aus der Zuliefererkette.

So mancher Apple-Nutzer dürfte sich über eine solche Entscheidung für das iPhone 7 freuen, was die weniger erfreulicheren Nachrichten über einen möglicherweise fehlenden Klinkenanschluss zumindest etwas ausgleichen würde. Was Apple wirklich plant, erfahren wir aber erst zum Release im September. Bis dahin erfahrt Ihr den aktuellen Stand der Gerüchte in unserer iPhone 7-Zusammenfassung in diesem Artikel.


Weitere Artikel zum Thema
Google zeigt bald Stre­a­ming­dienste bei Suche nach Filmen und Serien an
1
So soll die überarbeitete Infobox in den Google-Suchergebnissen aussehen
Google zeigt bald bei der Suche an, woher Ihr etwa einen Film, eine Serie oder einen Song legal beziehen könnt.
Amazon Echo: Alexa-Laut­spre­cher mit Display könnte bald gezeigt werden
Amazon Echo besitzt aktuell kein Display und muss via Smartphone angesteuert werden
Amazon Echo mit Bildschirm: Angeblich stellt der Versandhausriese in Kürze ein neues Smart-Home-Produkt mit Alexa vor, das über eine Anzeige verfügt.
LG G6 mini soll eben­falls Display im 18:9-Format bieten
Michael Keller1
Her damit !9Das LG G6 könnte einen Mini-Ableger erhalten
Das LG G6 mini könnte Realität werden: Möglicherweise arbeitet LG an einem kleinen Ableger seines aktuellen Vorzeigemodells.