iPhone 8 könnte weltweit für Speicherknappheit sorgen

Peinlich !13
Die Einzelteile für ein iPhone müssen in gigantischer Stückzahl produziert werden
Die Einzelteile für ein iPhone müssen in gigantischer Stückzahl produziert werden(© 2016 iFixit)

Der Launch des iPhone 8 ist nicht nur für die zukünftigen Nutzer ein wichtiges Event. Auch die Konkurrenz ist natürlich gespannt auf das nächste Smartphone von Apple – und das sogar in doppelter Hinsicht. Zum einen wollen sie natürlich wissen, was das Gerät kann, zum anderen wirkt sich die Massenproduktion vor dem Release auch drastisch auf den Markt für Bauteile aus, wie Reuters berichtet.

Das iPhone 8 wird wie die bisherigen Modelle vor dem Launch in einer unglaublich hohen Stückzahl hergestellt, damit zum Verkaufsstart genügend Exemplare vorrätig sind. Für eine so große Menge an Geräten ist aber auch eine sehr große Menge an Einzelteilen notwendig – und die sind offenbar immer schwieriger zu bekommen.

Apple kauft fast jeden fünften Chip

Wie ein Chip-Hersteller berichtet habe, gehen einige Smartphone-Hersteller bereits dazu über, langfristiger einzukaufen und dafür höhere Preise zu zahlen. Besonders Speicherchips seien knapp. Analysten zufolge soll allein Apple 18 Prozent der jährlichen und weltweiten Produktion an NAND-Chips aufkaufen, auf denen später Apps, Musik, Fotos und Videos gespeichert werden.

In den vergangenen Jahren seien Hersteller dazu übergegangen, in der ersten Jahreshälfte ihre Lager mit Speicherchips zu füllen, damit sie von einem Vorrat zehren können, wenn Apple für das neue iPhone einkauft. In diesem Jahr sollen die Bauteile aber bereits im ersten Halbjahr knapp gewesen sein, weswegen die Vorräte nicht sehr groß ausfallen. Investoren und Analysten hätten Reuters zufolge sogar schon die Befürchtung geäußert, dass neue Geräte aufgrund der Knappheit mit weniger Speicher ausgestattet werden.

Weitere Artikel zum Thema
So soll das HTC U11 Plus ausse­hen
Michael Keller
HTC U11 Plus
Das HTC U11 Plus könnte schon in naher Zukunft erscheinen. Ein Rendervideo zeigt nun bereits das mögliche Design des High-End-Smartphones.
Samsung bestä­tigt "Augmen­ted Reality"-Support für Galaxy Note 8
Francis Lido2
Das Galaxy Note 8 wird bald ARCore unterstützen
Samsung und Google arbeiten bei ARCore zusammen: So soll die Plattform für Augmented Reality auf aktuellen Samsung-Flaggschiffen verfügbar werden.
Smart­phone am Steuer: So viel müssen Verkehrs­sün­der jetzt zahlen
Christoph Lübben
UPDATEOhne Freisprechanlage dürft Ihr das Smartphone am Steuer nicht nutzen
Neue Strafen ab Mitte Oktober 2017: Ab sofort ist die Smartphone-Nutzung am Steuer teurer. Aber auch Tablets dürft Ihr im Wagen nicht nutzen.