iPhone 8 mit geschwollenem Akku: Schon sieben Geräte betroffen

Peinlich !10
Nun sollen insgesamt schon sieben iPhone 8 oder iPhone 8 Plus aufgeplatzt sein
Nun sollen insgesamt schon sieben iPhone 8 oder iPhone 8 Plus aufgeplatzt sein(© 2017 CURVED)

Anfang Oktober 2017 berichteten zwei Nutzer unabhängig voneinander, dass ihr iPhone 8 Plus aufgrund eines angeschwollenen Akkus aufgeplatzt sei. Inzwischen scheinen bereits sieben Apple-Smartphones der neuesten Generation von diesem Problem betroffen zu sein. Bahnt sich hier ein Akku-Debakel wie bei Samsungs Galaxy Note 7 an? 

Wie die Webseite pocketnow berichtet, tritt das Problem sowohl beim iPhone 8 als auch beim größeren iPhone 8 Plus auf. In mindestens sieben Fällen soll deren Akku derart angeschwollen sein, dass ihr Display sich vom Rest des Gehäuses gelöst hat. Neben drei Nutzern in Japan und Taiwan soll es auch in China, Kanada, Griechenland und Hongkong Betroffene geben.

Stammt der Akku im iPhone 8 von Samsung?

In einigen Fällen seien die iPhones bereits defekt ausgeliefert worden. Andere Geräte sind offenbar beim Aufladen geplatzt oder auf den Boden gefallen, bevor es zum Anschwellen des Akkus kam. Insidern zufolge stammen die Akkus für das iPhone 8 und das iPhone 8 Plus von zwei verschiedenen Herstellern: LG Chem und Samsung SDI.

Samsung hat 2016 bei seinem Galaxy Note 7 ein noch weitaus gravierenderes Akku-Problem erlebt. Dieses hat dazu geführt, dass mehrere Geräte sich selbst entzündeten und die Südkoreaner letztendlich gezwungen waren, ihr Phablet komplett vom Markt zu nehmen. Über 20.000 Exemplare des Galaxy Note 7 waren in irgendeiner Form von dem Fehler betroffen. Die defekten Akkus stammten von Samsung SDI.

Zu einem Rückruf kommt es beim iPhone 8 noch nicht, da es sich bisher nur um wenige Geräte handelt. Aber auch bei Samsungs Galaxy Note 7 traten die Berichte zu Beginn nur vereinzelt auf. Immerhin habe Apple sich dem Problem bereits angenommen und suche nach den Ursachen für den Fehler.

Weitere Artikel zum Thema
iOS 11.1 Beta 4 veröf­fent­licht: Die Emojis kommen
Michael Keller3
Mit iOS 11.1 werden viele neue Emojis auf iPhone und iPad Einzug halten
Der Release des Updates auf iOS 11.1 mit den neuen Emojis naht: Apple hat die vierte Beta für iPhone, iPad und iPod touch zur Verfügung gestellt.
Apple Music, Spotify und Co. erhal­ten mehr Einfluss auf die Charts
Michael Keller
Apple Music soll bei der Chart-Platzierung ein stärkeres Gewicht zukommen
Apple Music hat im Musikgeschäft mehr Macht: Kostenpflichtige Streaming-Dienste haben künftig mehr Einfluss auf die US-Charts als Gratis-Angebote.
Nokia 3 erhält Sicher­heits­up­date für Okto­ber
Michael Keller
Das Nokia 3 ist seit Ende Juni 2017 in Deutschland erhältlich
Das Nokia 3 wird mit dem Sicherheitsupdate für Oktober bedacht – und der Herausgeber zeigt, dass er nicht nur seine High-End-Smartphones im Blick hat.