iPhone 8 mit geschwollenem Akku: Schon sieben Geräte betroffen

Peinlich !11
Nun sollen insgesamt schon sieben iPhone 8 oder iPhone 8 Plus aufgeplatzt sein
Nun sollen insgesamt schon sieben iPhone 8 oder iPhone 8 Plus aufgeplatzt sein(© 2017 CURVED)

Anfang Oktober 2017 berichteten zwei Nutzer unabhängig voneinander, dass ihr iPhone 8 Plus aufgrund eines angeschwollenen Akkus aufgeplatzt sei. Inzwischen scheinen bereits sieben Apple-Smartphones der neuesten Generation von diesem Problem betroffen zu sein. Bahnt sich hier ein Akku-Debakel wie bei Samsungs Galaxy Note 7 an? 

Wie die Webseite pocketnow berichtet, tritt das Problem sowohl beim iPhone 8 als auch beim größeren iPhone 8 Plus auf. In mindestens sieben Fällen soll deren Akku derart angeschwollen sein, dass ihr Display sich vom Rest des Gehäuses gelöst hat. Neben drei Nutzern in Japan und Taiwan soll es auch in China, Kanada, Griechenland und Hongkong Betroffene geben.

Stammt der Akku im iPhone 8 von Samsung?

In einigen Fällen seien die iPhones bereits defekt ausgeliefert worden. Andere Geräte sind offenbar beim Aufladen geplatzt oder auf den Boden gefallen, bevor es zum Anschwellen des Akkus kam. Insidern zufolge stammen die Akkus für das iPhone 8 und das iPhone 8 Plus von zwei verschiedenen Herstellern: LG Chem und Samsung SDI.

Samsung hat 2016 bei seinem Galaxy Note 7 ein noch weitaus gravierenderes Akku-Problem erlebt. Dieses hat dazu geführt, dass mehrere Geräte sich selbst entzündeten und die Südkoreaner letztendlich gezwungen waren, ihr Phablet komplett vom Markt zu nehmen. Über 20.000 Exemplare des Galaxy Note 7 waren in irgendeiner Form von dem Fehler betroffen. Die defekten Akkus stammten von Samsung SDI.

Zu einem Rückruf kommt es beim iPhone 8 noch nicht, da es sich bisher nur um wenige Geräte handelt. Aber auch bei Samsungs Galaxy Note 7 traten die Berichte zu Beginn nur vereinzelt auf. Immerhin habe Apple sich dem Problem bereits angenommen und suche nach den Ursachen für den Fehler.

Weitere Artikel zum Thema
Darum sehen YouTube-Videos auf dem iPhone X und iPhone 8 nun besser aus
Francis Lido1
Google wertet die YouTube-App für das iPhone X und das iPhone 8 (Plus) auf.
Besitzer von iPhone X oder iPhone 8 (Plus) können nun HDR-Videos in der YouTube-App anschauen. Ein Update ist dafür offenbar nicht notwendig.
iPhone 2018 könnte mit Schnell­lade-Adap­ter ausge­lie­fert werden
Michael Keller1
Das iPhone X benötigt zum schnellen Aufladen ein neues Netzteil und ein Lightning-USB-C-Adapterkabel
Wie wird das iPhone 2018 ausgestattet sein? Aktuell gibt es zumindest neue Gerüchte zum Zubehör des neuen Apple-Smartphones.
iOS 11.3.1 ist da: Das müsst ihr zum Update wissen
Francis Lido
Naja !17Mit iOS 11.3.1 kommen keine größeren Änderungen
iOS 11.3.1 ist da: Das Update könnte vor allem für iPhone-8-Besitzer interessant sein. Außerdem hat Apple die Sicherheit verbessert.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.