iPhone 8: So könnten Eure Lieblings-Apps darauf aussehen

Naja !8
So oder so ähnlich könnte die Darstellung von Apps auf dem iPhone 8 erfolgen
So oder so ähnlich könnte die Darstellung von Apps auf dem iPhone 8 erfolgen(© 2017 Twitter/@talkaboutdesign)

Wie würden Snapchat, Instagram oder Netflix auf dem iPhone 8 aussehen? Und was ist mit dem virtuellen Homebutton? UI-Designer Maxim Petriv wollte es wissen und hat kürzlich geleakte Infos zum kommenden Apple-Topmodell in eine Vorschau verarbeitet. Sein Werk veröffentlichte Petriv auf Twitter.

Die digitalen iPhone-8-Modelle sind jeweils nur von vorne zu sehen, schließlich geht es um die Darstellungen von Apps. Zudem scheint sich selbst Apple noch nicht ganz sicher zu sein, wie das Gerät von hinten aussehen soll. Petriv wollte dabei wohl vor allem wissen, wie sich Kamera-Einbuchtung und virtueller Homebutton auf den optischen Eindruck auswirken. Der Ansatz: Links und rechts der Frontkameras zeigt das hypothetische Smartphone die Verbindungsstärke sowie die verbleibende Akkuladung an – de facto handelt es sich also um eine teilweise transparente Info-Leiste. Apps sind daher in einem vollständigen Rechteck zu sehen.

Kontextsensitive Homebutton-Leiste

Der virtuelle Homebutton ist wie sein haptisches Pendant am unteren Bildschirmrand zu finden. Je nach App ist darüber noch eine kontextsensitive Leiste mit angepassten Shortcuts eingeblendet. So stellt sich Petriv etwa vor, dass im App Store die Kategorien "Aktuelles", "Games", "Apps", "Updates" sowie eine Suche zur Verfügung stehen. Bei Spotify wiederum würde das iPhone 8 stattdessen "Home", "Browse", "Suche", "Radio" und "Meine Bibliothek" zur Auswahl stellen.

Zwar macht das Gezeigte bereits einen ansehnlichen Eindruck, doch hat Petriv von einem Twitter-Nutzer bereits konstruktive Kritik erhalten: Die Zeitanzeige ist nämlich unter der Kamera-Einbuchtung zu sehen, was nur unnötig Platz verschwende. Wie Apple die Fläche des Bildschirms ausnutzen wird, erfahren wir voraussichtlich im September auf einer speziellen Keynote zur Enthüllung der Hardware. Bis dahin empfehlen wir Euch unseren Gerüchte-Check zum iPhone 8 mit stets aktualisierten Informationen.

Weitere Artikel zum Thema
Apple AirPower: So viel soll die Lade­matte kosten
Lars Wertgen2
Apple AirPower
Das Ladepad AirPower von Apple ist noch immer nicht erschienen. Nun soll aber feststehen, wann der Marktstart erfolgt und was das Gerät kostet.
iPhone soll Apple zufolge Reise­pass erset­zen
Guido Karsten
Apples Patent für einen digitalen Ausweis auf dem iPhone bezieht auch Face ID mit ein
Ersetzt künftig das iPhone den Reisepass am Flughafen? Tatsächlich scheint Apple an einer entsprechenden Technologie zu arbeiten.
iPhone X kabel­los aufla­den: Logi­tech veröf­fent­licht Qi-Lade­stän­der
Francis Lido
Logitech Powered: iPhones passen horizontal und vertikal hinein
Der Ladeständer Logitech Powered lädt euer iPhone X in horizontaler und vertikaler Position auf. Das erleichtert die Nutzung während des Aufladens.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.