iPhone: Patent ermöglicht Lautstärkeregelung per Apple Watch

Her damit !7
Die Apple Watch könnte in Zukunft verhindern, dass Ihr Wecker und andere Signale Eures iPhone überhört
Die Apple Watch könnte in Zukunft verhindern, dass Ihr Wecker und andere Signale Eures iPhone überhört(© 2015 CURVED)

Apple arbeitet weiter daran, den Nutzen einer Kombination aus Apple Watch und iPhone zu verstärken. Ein nun veröffentlichtes Patent des Unternehmens beschreibt eine Technik, die für eine intelligente Anpassung der Lautstärke Eures iPhone sorgen soll. Die Apple Watch soll hierbei ermitteln, welches die optimale Einstellung ist.

Stellt Euch vor, Ihr sitzt in einem gefüllten Kinosaal, der Film geht in wenigen Momenten los und plötzlich erinnert Euch Euer iPhone mit einem lauten Klingeln daran, dass Ihr es ja eigentlich stumm schalten wolltet. Diese peinliche und andere ähnliche Situationen, in denen die Lautstärke Eures iPhone nicht zur Umgebungslautstärke passt, soll mit der im Patent beschriebenen Technik entschärft werden.

Die Apple Watch hört zu

Der Beschreibung zufolge soll die Apple Watch regelmäßig über das integrierte Mikrofon prüfen, wie laut es in Eurer Umgebung ist. Im stillen Kinosaal würde sie nun beispielsweise an Euer iPhone melden, dass der Klingelton nicht mit voller Lautstärke wiedergegeben werden muss. In einer überfüllten Flughafenhalle würde die Apple Watch dem Smartphone hingegen mitteilen, dass es etwas lauter klingeln sollte, damit Ihr es bemerkt.

Die automatische Steuerung der Lautstärke soll außerdem verbessert werden, indem die Apple Watch selbst prüft, wie laut der Klingelton des iPhone am Wearable ankommt. Da die Smartwatch sich an Eurem Arm befindet, kann sie so feststellen, ob das iPhone womöglich zu weit entfernt oder zum Beispiel in einem Rucksack verstaut ist. Ob und wann die beschriebene Technik auch wirklich zum Funktionsumfang der Apple Watch gehören wird, ist unklar.


Weitere Artikel zum Thema
Schlechte Vibes: Lenovo will sich künf­tig auf Moto konzen­trie­ren
Michael Keller
Das Moto G5 wird voraussichtlich das nächste Smartphone von Lenovo
Lenovo verabschiedet sich von seiner Smartphone-Marke Vibe: Der Hersteller will offenbar in Zukunft nur noch Moto-Geräte veröffentlichen.
Insta­gram führt Alben ein: Bis zu zehn Fotos und Videos gleich­zei­tig posten
Marco Engelien
Instagram erlaubt nun bis zu zehn Bilder oder Videos pro Beitrag.
Mehr Fotos in einem Album hochladen: Instagram erlaubt es Nutzern künftig, bis zu zehn Bilder oder Videos auf einmal zu posten.
Nokia 8-Vorstel­lung wird per 360-Grad-Videost­ream live über­tra­gen
Michael Keller
Für die Übertragung vom MWC 2017 nutzt Nokia die 360-Grad-Kamera Ozo
Nokia wird auf dem MWC 2017 eine Pressekonferenz abhalten. Die Keynote soll live übertragen werden – als 360-Grad-Stream.