iPhone-Speicher: Die meisten Briten haben maximal 16 GB

Peinlich !8
Die Cloud ist nicht genug: 9 von 10 britische iPhone-Besitzer können auf maximal 16 GB Speicher zurückgreifen
Die Cloud ist nicht genug: 9 von 10 britische iPhone-Besitzer können auf maximal 16 GB Speicher zurückgreifen(© 2014 CC: Flickr/martin)

Britische iPhone-Besitzer leiden unter akuter Speicher-Knappheit und es ist fraglich, ob es sich in anderen Regionen anders verhält: Einer neuen Umfrage zufolge besitzen 91 Prozent aller britischen Befragten nur ein iPhone mit maximal 16 GB Speicher. Passend hierzu gaben sie an, dass sie mit dieser Speicher-Größe im Alltag immer häufiger an ihre Grenzen stoßen.

Die Ergebnisse der über die Kamera-App IceCream durchgeführten Umfrage in Großbritannien überrascht, denn wie Business Insider berichtet, richtete sich die Datenerhebung nur an Besitzer mit den Modellen IPhone 5s, 5c und iPhone 6. Nur das iPhone 5c ist von den drei Geräten überhaupt in einer Variante mit weniger als 16 GB Speicher erhältlich, während alle drei sogar mit 32, 64 oder sogar 128 Gigabyte zu bekommen sind. Diese Ausführungen sind allerdings auch deutlich teurer als die 16 GB-Modelle – und werden vermutlich deswegen auch deutlich seltener gekauft. Da alleine schon das iOS 8 Update 4,6 GB an Speicher frisst, verwundert es kaum, dass 16 GB bei den meisten Nutzern nicht ausreichen.

Britische iPhone-Speicher sind täglich voll

Acht Prozent der Befragten iPhone-Besitzer haben demnach angegeben, dass der Speicher ihres Smartphones sogar jeden Tag an seine Grenzen stößt. Bei zwölf Prozent sind die 16 GB immerhin schon nach einer Woche ausgereizt. 22 Prozent haben einmal im Monat einen vollen Speicher und 23 Prozent ein paar Mal im Jahr. Zudem kam bei der Umfrage heraus, dass 41 Prozent der iPhone-Besitzer über 500 Fotos auf ihrem Smartphone abgespeichert haben. Das sind zusammengenommen rund ein GB Speicherplatz. Dazu käme das Problem von immer größer werdenden Apps. Nimmt man alles zusammen, liegt es auf der Hand, warum 16 GB häufig nicht ausreichen. Beim nächsten iPhone-Kauf sollte man vielleicht dann doch lieber gleich zur größeren Variante greifen, oder über eine kostengünstige Möglichkeit zur Speichererweiterung für das iPhone nachdenken.

Weitere Artikel zum Thema
Macht iOS 12 alte iPho­nes schnel­ler? Der Speed­test [mit Video]
Jan Johannsen2
iOS 12 bringt nicht nur neue Funktionen mit, sondern macht auch alte iPhones schneller.
Apple verspricht, dass iOS 12 bis zu 70 Prozent schneller wird – auch auf älteren iPhones. Das haben wir auf dem iPhone 6 überprüft.
iOS 12: Diese iPhone-Modelle könn­ten das Update erhal­ten
Christoph Lübben
Unfassbar !13Das iPhone 5s soll selbst das Update auf iOS 12 noch erhalten
Fünf Jahre alt und trotzdem kommt die Aktualisierung? Technisch ist das Update auf iOS 12 wohl selbst auf einem iPhone 5s möglich.
Nach Kritik an iPhone-Dros­se­lung: Apple senkt Preise für Akku-Austausch
Felix Disselhoff1
UPDATEPeinlich !12Der Akku im iPhone 6s
Dass Apple bei iPhones mit alten Akkus die Performance reduziert, stößt auf Kritik. Das Unternehmen kündigt nun unter anderem ein iOS-Update an.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.