Magnetische Gadgets könnten das iPhone 6 stören

Peinlich !5
Wenn Ihr die Kamera des iPhone 6 Plus ergänzen wollt, sollte das Zubehör nicht aus Metall sein
Wenn Ihr die Kamera des iPhone 6 Plus ergänzen wollt, sollte das Zubehör nicht aus Metall sein(© 2014 CURVED)

Verursachen magnetische Komponenten in Linsen und Hüllen Störungen beim Apple iPhone 6? Einige berichten Nutzer von Problemen, die anscheinend durch bestimmte Gadgets hervorgerufen werden. Betroffen sein sollen in erster Linie die Kamera und die NFC-Verbindung von iPhone 6 und iPhone 6 Plus.

Apple selbst rät auf einer Support-Seite dazu, bei iPhones und iPads Zubehör mit metallischen oder magnetischen Komponenten zu vermeiden, berichtet 9to5Mac. Die Seite wurde anscheinend in den Monaten nach dem Release des iPhone 6 ergänzt – auch wenn die Probleme nur bei wenigen Besitzern des aktuellen Vorzeigemodells von Apple auftreten.

"Made for iPhone"-Label soll schützen

Ein Nutzer hat bereits Ende September 2014 eine Störung der Kamera des iPhone 6 dokumentiert und das Video bei YouTube veröffentlicht. Darin ist zu sehen, wie das Bild der Kamera verschwimmt, nachdem er eine metallische Linse an das Smartphone angebracht hat.

Apple hat anscheinend zumindest den Hersteller von Zubehör, das mit dem "Made for iPhone"-Label versehen ist, von der Verwendung von metallischen Komponenten abgeraten. Somit sollten die Probleme nicht auftreten, wenn nur entsprechend gekennzeichnetes Zubehör verwendet wird.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten
Her damit !9Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
iCloud: So werdet Ihr den nervi­gen Kalen­der-Spam auf iPhone und Macbook los
Marco Engelien
Die Lösung für den Kalender-Spam liegt in der iCloud.
In den vergangenen Wochen haben iCloud-Nutzer Spam in Form von Kalender-Einladungen erhalten. Wir zeigen Euch, wie Ihr das Problem beheben könnt.
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten1
Her damit !6Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.