iPhone X: Apple zeigt einigen Vorbestellern nun frühere Liefertermine an

Supergeil !6
Einige Vorbesteller können ihr iPhone X wohl etwas früher in Händen halten
Einige Vorbesteller können ihr iPhone X wohl etwas früher in Händen halten(© 2017 CURVED)

Ist bereits Nachschub eingetroffen? Einen Tag, nachdem Apple damit begonnen hat, Vorbestellungen für das iPhone X anzunehmen, berichten einige Nutzer, dass ihnen die Statusanzeige für ihre Bestellung nun einen früheren Liefertermin nennt.

Wer sich nicht ohnehin schon eines der ersten Exemplare des iPhone X sichern konnte, sollte besser einmal überprüfen, welche Lieferzeit Apple gerade für die Vorbestellung angibt. Sowohl bei Reddit als auch bei Twitter berichten 9to5Mac zufolge nämlich zahlreiche Nutzer über deutlich verkürzte Wartezeiten.

Oder war Apple bloß vorsichtig?

Was der Grund für die früheren Liefertermine ist, steht nicht fest. Natürlich wäre es möglich, dass Apple kurzfristig Nachschub erhalten hat. Ebenso könnte es aber sein, dass Bestellungen für das iPhone X storniert wurden oder nicht in Anspruch genommene Reservierungen für Upgrade-Programme von Apple oder Mobilfunkanbietern aufgehoben wurden.

Eine weitere Erklärung könnte aber auch eine vorsichtige Taktik seitens Apple sein. Wie BGR berichtet, vermutet der RBC Capital Markets-Analyst Amit Daryanani, dass Apple den Vorbestellern des iPhone X von Beginn an eher konservativ geschätzte Liefertermine genannt hat. Als Grund für diese Annahme nennt er die weltweit auffällig einheitlichen Lieferzeiten: In den USA, Großbritannien, Deutschland, China, Japan und Co. lag diese nach kurzer Zeit bei 5-6 Wochen. Vielleicht ging Apple also aus reiner Vorsicht zunächst von späteren Lieferterminen aus und korrigiert diese nun allmählich nach unten.


Weitere Artikel zum Thema
Apple knöpft sich Entwick­ler wegen Bild­schirm-Aufzeich­nung vor
Sascha Adermann
Apple geht gegen heimliches Datensammeln vor, um die Privatsphäre der Nutzer zu schützen.
Apple reagiert auf das heimliche Datensammeln beliebter iPhone-Apps und droht den Entwicklern harte Strafen an. Hat Google ein ähnliches Problem?
Beliebte iPhone-Apps nehmen offen­bar das Gesche­hen auf eurem Bild­schirm auf
Sascha Adermann
Auch auf dem iPhone Xs Max können Apps eure Bildschirm-Eingaben offenbar aufzeichnen
Gläserne iPhone-Nutzer? Offenbar zeichnen diverse beliebte Apps das Nutzungsverhalten genau auf. Sogar sensible Daten könnten dadurch in Gefahr sein.
Diese iPho­nes dürfen ab sofort in Deutsch­land nicht mehr verkauft werden
Francis Lido
Peinlich !23Das iPhone 8 darf Apple in Deutschland aktuell nicht mehr verkaufen
Qualcomm hat Sicherheiten hinterlegt, um ein Verkaufsverbot für bestimmte iPhones zu erwirken. Über Händler sind diese aber noch verfügbar.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.