iPhone X: Auch Gmail nutzt das Display nun optimal aus

Die Ecken neben der Notch des iPhone X bleiben in Gmail nun nicht mehr ungenutzt.
Die Ecken neben der Notch des iPhone X bleiben in Gmail nun nicht mehr ungenutzt.(© 2017 CURVED)

Google passt weiter seine Apps für Apples neuestes Premium-Smartphone an. Auch die beliebte E-Mail-Anwendung "Gmail - E-Mail von Google" erhielt nun ein frisches Update, welches dafür sorgt, dass die App auf dem Display des iPhone X sauber dargestellt wird.

Ein Nachteil des iPhone X ist für Entwickler von Smartphone-Apps der, dass sie ihre Anwendungen an das Bildschirmdesign mit der Notch und den auffälligen Ecken daneben anpassen müssen. Mit der neuen Version von Gmail hat Google diese Anpassung auch für seine E-Mail-App vorgenommen. Die Anwendung nutzt nun auch die Ecken des Bildschirms von Apples neuem Premium-Modell aus.

Neue Fortschrittsanzeige beim Teilen

Eine weitere Verbesserung, die Google im Change-Log der neuen Version von Gmail erwähnt, bezieht sich auf die Erweiterung zum Teilen. Nutzt Ihr diese in einer anderen App, weil Ihr Inhalte via E-Mail mithilfe von Gmail teilen möchtet, seht Ihr von nun an auch eine Fortschrittsanzeige. Das ist zwar keine große, aber sicher eine praktische Ergänzung, die außerdem für alle iPhone-Modelle gilt.

Unter normalen Umständen würde Google sich vermutlich nicht so sehr beeilen, um ein Gmail-Update für die Darstellung auf einem einzigen Gerät zu entwickeln, das dabei auch noch von der Konkurrenz stammt. Das iPhone X dürfte allerdings bereits jetzt von so vielen Menschen genutzt werden, dass es für Google sehr wohl von Interesse ist, schnell zu handeln – es gibt schließlich noch andere E-Mail-Anbieter mit eigenen Apps. Zuvor hat Google bereits seinen Kartendienst Maps sowie die Büro-Dienste Sheets, Docs und Slides aktualisiert.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone: Weite­rer Hinweis auf Face ID in allen kommen­den Model­len
Francis Lido1
Rechts in der "Notch" seht ihr den Laser-Projektor des iPhone X
Eine Wagniskapitalgesellschafft vermutet: Alle neuen iPhones erhalten Face ID. Anlass dafür ist die Investition eines Zulieferers.
Huaweis neues Top-Smart­phone soll ausse­hen wie das iPhone X
Guido Karsten3
Hier ist noch keine Notch: Das Huawei Mate 10 Pro besitzt über dem Bildschirm zumindest noch einen schmalen Rand
Auch Huawei will die Bildschirmränder verschwinden lassen. Dabei greift der Hersteller womöglich bald auf ein Designelement des iPhone X zurück.
iPhone X: Alle drei Nach­fol­ger sollen 2018 größe­ren Akku erhal­ten
Guido Karsten2
Zumindest zwei der neuen iPhone-Modelle sollen wieder einen Akku in L-Form erhalten
Auch 2018 wird es wieder neue iPhone-Modelle geben – und bereits jetzt gibt es Gerüchte zu deren Beschaffenheit.