iPhone X bei Apple schwer zu bekommen: Lieferzeiten steigen weiter

Her damit !5
Vorbesteller müssen mittlerweile einige Zeit auf ihr iPhone X warten
Vorbesteller müssen mittlerweile einige Zeit auf ihr iPhone X warten(© 2017 CURVED)

Das iPhone X kann nun bei Apple vorbestellt werden. Leider aber sind die Befürchtungen wahr geworden und als Liefertermin wurde schon nach wenigen Minuten nicht mehr der offizielle Erscheinungstermin des Gerätes angegeben.

Nicht wenige haben wohl darauf gehofft, dass ihnen am 3. November 2017 der Paketbote ein kleines Päckchen mit einem iPhone X überreichen wird. Die meisten Vorbesteller müssen aber wohl noch etwas mehr Geduld mitbringen. Wenige Stunden nach dem Start der Vorbestellungen (Stand: 12:30 Uhr) beträgt die angegebene Lieferzeit im Apple Store bereits "5-6 Wochen".

Immerhin noch 2017

Da die Zeitangabe wohl ab Release des iPhone X gilt, also ab dem 3. November, müsste der Versand noch zwischen dem 8. und 15. Dezember erfolgen. Damit läge das neue Premium-Smartphone von Apple immerhin noch pünktlich zu Weihnachten bereit beziehungsweise und dem Christbaum.

Ob die Lieferzeit bis zum Release des iPhone X oder auch danach noch weiter wachsen wird, ist vollkommen offen. Dies hängt davon ab, wie schnell Apple weitere Exemplare zur Verfügung stellen kann – und wie hoch die Nachfrage nach dem vergleichsweise kostspieligen Gerät ist. Gerüchten zufolge sollen Apples Zulieferer erst 2018 die Produktion weiter beschleunigen können. Bis sich die Lage deutlich entspannt und das iPhone X innerhalb weniger Tage lieferbar ist, könnte es also noch etwas dauern.


Weitere Artikel zum Thema
Apple knöpft sich Entwick­ler wegen Bild­schirm-Aufzeich­nung vor
Sascha Adermann
Apple geht gegen heimliches Datensammeln vor, um die Privatsphäre der Nutzer zu schützen.
Apple reagiert auf das heimliche Datensammeln beliebter iPhone-Apps und droht den Entwicklern harte Strafen an. Hat Google ein ähnliches Problem?
Beliebte iPhone-Apps nehmen offen­bar das Gesche­hen auf eurem Bild­schirm auf
Sascha Adermann
Auch auf dem iPhone Xs Max können Apps eure Bildschirm-Eingaben offenbar aufzeichnen
Gläserne iPhone-Nutzer? Offenbar zeichnen diverse beliebte Apps das Nutzungsverhalten genau auf. Sogar sensible Daten könnten dadurch in Gefahr sein.
Diese iPho­nes dürfen ab sofort in Deutsch­land nicht mehr verkauft werden
Francis Lido
Peinlich !23Das iPhone 8 darf Apple in Deutschland aktuell nicht mehr verkaufen
Qualcomm hat Sicherheiten hinterlegt, um ein Verkaufsverbot für bestimmte iPhones zu erwirken. Über Händler sind diese aber noch verfügbar.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.