iPhone X: Diese Wallpaper zeigen das Innere des Gerätes

Das iPhone-X-Wallpaper zeigt die Komponenten im Innern
Das iPhone-X-Wallpaper zeigt die Komponenten im Innern(© 2017 iFixit)

Die Webseite iFixit ist dafür bekannt, neu erschienene technische Geräte wie Mobiltelefone oder Notebooks auf deren Reparierbarkeit zu prüfen. Auch das iPhone X haben die Tester mittlerweile einem solchen Teardown unterzogen. Was sie im Innern des Flaggschiffs vorfanden, haben sie jetzt auf Hintergrundbildern festgehalten, die Ihr auf Eurem Smartphone installieren könnt.

Diese bieten Euch einen Blick auf die internen Komponenten des iPhone X. Wenn Ihr die Bilder als Hintergrund auf Eurem Smartphone einstellt, scheint es, als wäre dessen Display transparent und ließe Euch direkt ins Innere des Geräts schauen.

Hintergründe bieten Blick auf Akkus und TrueDepth-Kamera

Bei dem ersten der beiden Wallpaper handelt es sich um ein Foto, auf dem Ihr unter anderem die zwei Akkus des iPhone X sehen könnt. Alle anderen Apple-Smartphones begnügten sich bisher mit einer Batterie. Aber auch viele andere Komponenten wie die Taptic Engine oder die TrueDepth-Kamera sind auf den ersten Blick erkennbar. Der zweite Hintergrund zeigt dieselbe verbaute Technik – allerdings nicht auf einem herkömmlichen Foto, sondern als Röntgenaufnahme.

Um die Wallpaper auf Eurem iPhone X zu installieren, ruft Ihr zunächst die dazugehörige iFixit-Seite auf dem Edel-Smartphone auf.  Dann scrollt Ihr nach unten, bis Ihr die beiden Hintergründe seht. Tippt nun das Bild Eurer Wahl an, um es in der vollen Auflösung anzeigen zu lassen, und speichert es dann auf Eurem Gerät. Anschließend könnt Ihr es in den Einstellungen als "Hintergrundbild" einstellen. Zwar könnt Ihr die Wallpaper theoretisch auf jedem Smartphone installieren, wirklich Sinn ergibt das aber nur auf dem Jubiläums-iPhone. Varianten für das iPhone 8 und dessen Plus-Ausführung sollen aber folgen.

Weitere Artikel zum Thema
Apple knöpft sich Entwick­ler wegen Bild­schirm-Aufzeich­nung vor
Sascha Adermann
Apple geht gegen heimliches Datensammeln vor, um die Privatsphäre der Nutzer zu schützen.
Apple reagiert auf das heimliche Datensammeln beliebter iPhone-Apps und droht den Entwicklern harte Strafen an. Hat Google ein ähnliches Problem?
Beliebte iPhone-Apps nehmen offen­bar das Gesche­hen auf eurem Bild­schirm auf
Sascha Adermann
Auch auf dem iPhone Xs Max können Apps eure Bildschirm-Eingaben offenbar aufzeichnen
Gläserne iPhone-Nutzer? Offenbar zeichnen diverse beliebte Apps das Nutzungsverhalten genau auf. Sogar sensible Daten könnten dadurch in Gefahr sein.
Diese iPho­nes dürfen ab sofort in Deutsch­land nicht mehr verkauft werden
Francis Lido
Peinlich !23Das iPhone 8 darf Apple in Deutschland aktuell nicht mehr verkaufen
Qualcomm hat Sicherheiten hinterlegt, um ein Verkaufsverbot für bestimmte iPhones zu erwirken. Über Händler sind diese aber noch verfügbar.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.