iPhone X: In diesen Fällen funktioniert Face ID nicht

Das iPhone X könnt Ihr nicht immer mit Face ID entsperren
Das iPhone X könnt Ihr nicht immer mit Face ID entsperren(© 2017 CURVED)

Auf dem iPhone X wird die Entsperrung via Fingerabdrucksensor durch die Gesichtserkennung "Face ID" abgelöst. Offenbar sind Nutzer unter bestimmten Umständen jedoch doch dazu gezwungen, das Jubiläums-Smartphone von Apple via Code zu entsperren. In welchen Situationen dies der Fall ist, listet Apple nun in einem Dokument auf.

Ihr könnt Face ID auf dem iPhone X nicht nutzen, wenn Ihr das Gerät neu gestartet oder wieder eingeschaltet habt, ist auf der Support-Webseite von Apple zu lesen. Vorher müsst Ihr einmal den Code eingeben. Sofern Ihr Euer Smartphone länger als 48 Stunden nicht mehr entsperrt habt, dürft Ihr die Gesichtserkennung ebenfalls nicht nutzen. Offenbar will Apple es zum Beispiel Dieben damit weiter erschweren, auf ein gestohlenes Gerät zuzugreifen.

Akkustand ist wichtig

Falls Ihr Euren Entsperr-Code seit sechseinhalb Tagen nicht eingegeben habt und das iPhone X über vier Stunden nicht verwendet wurde, verweigert die Gesichtserkennung ebenfalls den Dienst. Wie Apple ausgerechnet auf einen Zeitraum von sechseinhalb Tagen kommt, wird nicht erklärt. Sofern die Erkennung von Face ID fünfmal nicht erfolgreich war, müsst Ihr den Code ebenso eingeben.

Natürlich ist das Entsperren via Gesichtserkennung auch nicht möglich, wenn das Gerät über iCloud aus der Ferne gesperrt wurde. Haltet Ihr eine Lautstärketaste und den Powerbutton für mindestens zwei Sekunden gleichzeitig gedrückt, fordert das iPhone X ebenso den Code. Zuletzt ist wohl auch der Akkustand entscheidend: Verfügt das Jubiläums-Smartphone über weniger als 10 Prozent Restladung, steht Euch Face ID nicht mehr zur Verfügung, bis Ihr es wieder etwas aufgeladen habt. Wieso das der Fall ist, bleibt offen. Womöglich handelt es sich um eine Energiesparfunktion.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 14: Dieses Gerücht gefällt eurem iPhone-Spei­cher
Christoph Lübben
Weniger Apps im Speicher, aber mehr Raum zum Ausprobieren: iOS 14 soll ein komfortables Feature mitbringen
Apple hat ein Herz für Speicherplatz: iOS 14 soll das Feature "Clips" für iPhone-Apps mitbringen. Welchen Vorteil das bringt? Das erfahrt ihr hier.
iPad Pro (2020/2019) im Home­of­fice für Arbeit? Darum lohnt sich das Tablet
Christoph Lübben
Voll ausgestattet mit Tastatur und Stift ist das iPad ein kleienr Computer
Das iPad Pro zum Arbeiten im Homeoffice? Wir verraten euch, welche Vorteile das Tablet für produktive Aufgaben hat – und was eine Alternative ist.
Face­book veröf­fent­licht Tuned: Eine iOS-App spezi­ell für Paare
Claudia Krüger
Nicht meins7Facebook bringt mit Tunded eine App für Paare heraus.
In aller Stille bringt Facebook die Tuned-App heraus, über die ihr private Nachrichten mit eurem Partner austauschen könnt.