iPhone X: Lieferzeiten sind nun bei zwei bis drei Tagen

Ein nun bestelltes iPhone X kommt noch vor Weihnachten bei euch an
Ein nun bestelltes iPhone X kommt noch vor Weihnachten bei euch an(© 2017 CURVED)

Das iPhone X kann als Weihnachtsgeschenk eingeplant werden: Die Lieferzeiten für das Jubiläums-iPhone sind weltweit gesunken. Wenn ihr jetzt ein Exemplar bestellt, sollte es sogar innerhalb von wenigen Tagen bei euch eintreffen.

Im deutschen Apple Store liegen die Lieferzeiten für das iPhone X derzeit bei zwei bis vier Tagen. Insgesamt soll sich die Situation bezüglich der Verfügbarkeit auf der ganzen Welt verbessert haben, wie AppleInsider berichtet. Auf einigen Märkten betrage die Zeit zwischen Bestellung und Lieferung sogar nur einen Tag, so zum Beispiel in Kanada und in China.

Stetige Verbesserung seit Release

Der Grund für die kürzeren Lieferzeiten des iPhone X liege in Maßnahmen von Apple begründet: So soll das Unternehmen beispielsweise für die Produktion der LTE-Antennen einen zweiten Zulieferer beauftragt haben. Foxconn soll mittlerweile 450.000 bis 550.000 Einheiten des Smartphones pro Tag herstellen. Das ist eine deutliche Steigerung zu den ursprünglich geschätzten 50.000 bis 150.000 Geräten.

Schon kurz nach dem Release war das iPhone X zunächst vergriffen: Gerade einmal zehn Minuten soll es gedauert haben, bis die ersten Exemplare in der Vorbestellerphase ausverkauft waren. Ende Oktober lagen die Lieferzeiten hierzulande bei fünf bis sechs Wochen. Doch bereits im November entspannte sich die Lage etwas: Vor knapp einem Monat waren es schon nur noch zwei bis drei Wochen. Wenn ihr mit dem Gedanken des Kaufes spielt, habt ihr also aktuell noch ein paar Tage Bedenkzeit bis Weihnachten.


Weitere Artikel zum Thema
"iPhone X hätte mich fast umge­bracht": Milli­ar­den-Klage von Esco­bar-Bruder
Francis Lido
Gefällt mir10Roberto Escobar mit einem Foto seines berühmten Bruders Pablo
Beinahe hätte das iPhone X den Bruder von Pablo Escobar umgebracht, heißt es in einer Klage. Was ist passiert?
iPhone X von Jeff Bezos gehackt: Wie konnte das passie­ren?
Francis Lido
Gefällt mir6Das iPhone X ist durch Technologien wie Face ID eigentlich gut geschützt
Auch der reichste Mann der Welt ist nicht sicher vor Cyber-Angriffen via WhatsApp: So lief der Hack von Jeff Bezos' iPhone X ab.
iPhone Xs: Screens­hot machen einfach erklärt
Christoph Lübben
Das Vorgehen für einen Screenshot ist bei iPhone Xs und iPhone Xs Max identisch
Mit dem iPhone Xs einen Screenshot machen: Wir erklären euch, welche Tasten ihr drücken müsst. Zudem erläutern wir, was ihr noch beachten müsst.