iPhone X mit Lieferengpass? So viele Geräte soll Apple pro Woche herstellen

Es soll Probleme bei der Fertigung der TrueDepth-Kamera des iPhone X geben
Es soll Probleme bei der Fertigung der TrueDepth-Kamera des iPhone X geben(© 2017 CURVED)

Eigentlich kommt das iPhone X am 3. November 2017 in den Handel. Noch ist allerdings nicht klar, wie viele Exemplare zur Veröffentlichung verfügbar sein werden. Die Herstellung des Flaggschiffes soll aktuell zu langsam voranschreiten – obwohl sich das Produktionsvolumen erhöht habe.

Der Analyst Jun Zhang behauptet StreetInsider zufolge, dass Apple mittlerweile 400.000 Exemplare des iPhone X pro Woche herstellt. Zuvor sollen es nur 100.000 Geräte gewesen sein. Offen ist, ob nun genügend Einheiten vom Band laufen, um die Nachfrage zu bedienen. Bis Ende 2017 könnten nur rund 20 Millionen Exemplare fertig werden, im folgenden Quartal 50 Millionen.

Schwer erhältlich bis Mitte 2018?

Dem bekannten Apple-Analysten Ming Chi Kuo zufolge soll das iPhone X allein 50 Millionen Mal vorbestellt werden. Demnach könnte es schnell zu einem Lieferengpass kommen, sodass selbst Vorbesteller über Monate auf ihr Gerät warten müssen. Womöglich ist das Jubiläums-iPhone tatsächlich sogar noch im gesamten ersten Halbjahr 2018 schwer erhältlich. Grund dafür soll die TrueDepth-Kamera sein, die für Face ID benötigt wird. Die Komponente wird angeblich in zu geringen Stückzahlen hergestellt.

Sicher ist es aber nicht, ob es zu starken Lieferverzögerungen beim iPhone X kommt. Ob die Analysten richtig liegen, wird frühestens ab dem 27. Oktober 2017 absehbar sein, sobald die Vorbesteller-Phase startet. Für gewöhnlich zeigt Apple im eigenen Online-Store an, wann die Lieferung erfolgen wird. Falls Ihr das Jubiläums-iPhone vorbestellen wollt, könnt Ihr dann sofort erkennen, ob Ihr es pünktlich zur Veröffentlichung am 3. November erhalten werdet.

Weitere Artikel zum Thema
Apple AirPower: So viel soll die Lade­matte kosten
Lars Wertgen2
Apple AirPower
Das Ladepad AirPower von Apple ist noch immer nicht erschienen. Nun soll aber feststehen, wann der Marktstart erfolgt und was das Gerät kostet.
Galaxy Note 9: Samsung verhöhnt wieder einmal das iPhone X
Francis Lido3
Peinlich !7Galaxy Note 9
Samsung kann es sich nicht verkneifen: Neue Werbespots zum Galaxy Note 9 greifen das iPhone X an.
iOS 12 verbes­sert Porträt-Modus auf iPhone X und Co.
Lars Wertgen1
Die Dualkamera des iPhone X überzeugt und legt mit iOS 12 wohl noch einmal zu
Liebe zum Detail: Apple scheint den Porträt-Modus von iPhone X und Co. mit iOS 12 deutlich aufzuwerten.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.