iPhone X und iPhone: Diese Details hat Apple nicht verraten

Her damit !137
Das iPhone X kann mehr als Apple erzählt hat
Das iPhone X kann mehr als Apple erzählt hat(© 2017 CURVED)

Lange und ausführlich hatte Apple am 12. September über das iPhone X, das iPhone 8 und das iPhone 8 Plus gesprochen. Ein paar spannende Details wurden auf der Bühne aber gar nicht erwähnt.

Das war ein großer Aufschlag am 12. September 2017: Mit dem iPhone 8, dem iPhone 8 Plus und dem iPhone X hat Apple erstmals drei iPhones auf einmal vorgestellt. Entsprechend viel Zeit nahm sich Marketingboss Phil Schiller, um die besonderen Funktionen aller Geräte vorzustellen. Beim iPhone 8 und 8 Plus ging es überwiegend um die neuen Kameras und Augmented-Reality-Features, beim iPhone X um das Display, Face-ID und Animojis.

Die neuen iPhones haben eine Schnellladefunktion

Außerdem wichtig: Alle neuen iPhones lassen sich per Induktion kabellos aufladen. Auch dafür hat Apple einiges an Zeit verwendet. Nicht erwähnt wurde dagegen, dass alle drei Geräte erstmals auch über eine Schnellladefunktion verfügen. In den jeweiligen Produktseiten im Apple Store zufolge genügen 30 Minuten an der Steckdose um das iPhone X und die 8er-Generation von 0 auf 50 Prozent zu laden.

Gut für Outdoor-Fans: Auch die neuen iPhones sind alle nach IP67 gegen das Eindringen von Wasser und Staub geschützt. Was noch dazu kommt: Neben GPS und GLONASS unterstützen die Smartphones das europäische Satellitennavigationsystem Galileo, das 2016 an den Start ging. Außerdem unterstützen die neuen Modelle Bluetooth 5.0. Der neue Standard bietet unter anderem eine verdoppelte Übertragungsgeschwindigkeit und eine höhere Reichweite.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone X: Start der Massen­pro­duk­tion angeb­lich erneut verscho­ben
Guido Karsten
Die Massenproduktion des iPhone X soll noch begonnen haben
Bisher läuft die Produktion des iPhone X angeblich nur auf Sparflamme. Wie es nun heißt, wurde der Start der Massenproduktion erneut verschoben.
Google über­nimmt Pixel-Team und Lizen­zen: HTC baut weiter Smart­pho­nes
Guido Karsten1
Viele der neuen Google-Mitarbeiter sollen schon am Google Pixel mitgearbeitet haben
HTC und Google sind sich einig: Für 1,1 Milliarden Dollar wechseln etwa 100 Smartphone-Spezialisten und Lizenzen zum US-Unternehmen.
Galaxy S8: Beta-Test für Android Oreo star­tet bald
Christoph Lübben
Das Galaxy S8 könnte Android Oreo Anfang 2018 erhalten
Noch ist unklar, wann das Galaxy S8 das Update auf Android Oreo erhält. Nun gibt es Hinweise darauf, dass bald das Beta-Programm startet.