iPhones überholen Android-Verkäufe in den USA

Supergeil !8
Für Apple führt der Weg derzeit anscheinend stetig nach oben
Für Apple führt der Weg derzeit anscheinend stetig nach oben(© 2014 CC: Flickr/Håkan Dahlström)

Wende im anhaltenden Smartphone-Krieg? Eine neue Analyse zeigt, dass im vierten Quartal 2015 mit 47,7 Prozent Marktanteil mehr iPhones verkauft wurden als Android-Geräte der Konkurrenten zusammen. Diese kamen auf einen Anteil von 47,6 Prozent an allen verkauften Smartphones.

Damit sei der Anteil an iPhones erstmals seit dem vierten Quartal 2012 wieder höher als der an Android-Smartphones, berichten die Analysten von Kantar Worldpanel ComTech auf ihrer Webseite. Dafür sei nicht zuletzt der beispiellose Erfolg von iPhone 6 und iPhone 6 Plus verantwortlich; aber Apple habe es insgesamt geschafft, den Premium-Bereich des Smartphone-Marktes durch verschiedene Geräte und Preismodelle abzudecken, sowohl was entsperrte als auch an Mobilfunkanbieter gebundene iPhones angeht.

Weihnachtsgeschäft oder allgemeiner Trend?

Die Frage ist einerseits, ob die Zahlen die tatsächliche Situation am Markt adäquat wiedergeben – denn der hauchdünne Vorsprung von 0,1 Prozent könnte bedeuten, dass die Erhebung von Kantar Worldpanel bei Ungenauigkeiten nicht exakt stimmt. Zudem ist fraglich, ob sich aus dem Ergebnis ein allgemeiner Trend ableiten lässt, oder ob der Erfolg von Apple lediglich auf das ohnehin nicht repräsentative Weihnachtsgeschäft zurückgeführt werden kann. Wie eine Analyse von Curved zeigt, könnte vor allem im chinesischen Markt noch viel Potenzial für Apple stecken – und der Erfolg des iPhone 6 zumindest im zweiten Quartal noch anhalten.

Unter den Android-Geräten ist das Galaxy S5 das meistverkaufte Smartphone und Samsung nach wie vor der Spitzenreiter. Zu vernachlässigen seien laut der Analyse von Kantar Worldpanel hingegen Smartphones mit Windows Phone als Betriebssystem – deren Verkäufe sanken in den USA um einen halben Prozentpunkt auf einen Marktanteil von nur 3,8 Prozent.

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 8, S5 und A5 (2016): Samsung stopft BlueBorne-Sicher­heits­lücke
Guido Karsten1
Auch das Galaxy S5 erhält den Schutz gegen BlueBorne
BlueBorne-Schutz für das Galaxy Note 8 und Co.: Um Smartphones vor der bedrohlichen Sicherheitslücke zu schützen, verteilt Samsung kleinere Updates.
Nach Kritik an iPhone-Dros­se­lung: Apple senkt Preise für Akku-Austausch
Felix Disselhoff1
UPDATEPeinlich !12Der Akku im iPhone 6s
Dass Apple bei iPhones mit alten Akkus die Performance reduziert, stößt auf Kritik. Das Unternehmen kündigt nun unter anderem ein iOS-Update an.
Zerti­fi­zie­rung bestä­tigt: Der Gear-S3-Nach­fol­ger heißt Galaxy Watch
Francis Lido
In FCC-Dokumenten ist die Rückseite der Galaxy Watch abgebildet
Die FCC hat die Galaxy Watch zertifiziert. Das Display soll angeblich kleiner sein als bei der Gear S3.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.